Umschwung in der Automobilbranche

Winfried Kretschmann kündigt Ende des Verbrenners an: „2035 werden wir damit durch sein“

Winfried Kretschmann (Grüne) nimmt während eines Pressetermins zum Abschluss des Projekts „SAFE“ zum Aufbau von Elektroauto-Ladesäulen einen Stecker aus einer Ladesäule.
+
Winfried Kretschmann kündigt Ende des Verbrenners an: „2035 werden wir damit durch sein“.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann kündigte das Ende des Verbrenners für das Jahr 2035 an. Damit folgte er einer Äußerung seines bayrischen Kollegen Markus Söder.

Stuttgart - Die Automobilbranche befindet sich in einem Umschwung. Nahezu alle Hersteller richten ihren Fokus verstärkt auf E-Fahrzeuge und investieren in synthetische Antriebsstoffe. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) erklärte erst kürzlich, dass sich die E-Mobilität seiner Meinung nach so schnell nicht durchsetzen wird. Ein Ende des Verbrenners sagte der Regierungschef jedoch für das Jahr 2035 voraus. Bereits zuvor hatte sich Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern, zu der Debatte geäußert. Die Länderchefs bezogen ihre Angaben auf ein Konzept aus den USA.

Wie BW24* berichtet, kündigt Winfried Kretschmann das Ende des Verbrenners an - „2035 werden wir damit durch sein“.

Winfried Kretschmann ist der Ministerpräsident und Regierungschef Baden-Württembergs (BW24* berichtete). Für das Jahr 2021 gab er bereits seine erneute Kandidatur bekannt. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren