1. echo24
  2. Welt

Fit und schlank durch die Wiesn: Mit diesen Tipps schont man den Körper

Erstellt:

Kommentare

Das Oktoberfest lädt mit vielen Köstlichkeiten zum Schlemmen ein: So kommt man fit und schlank durch die Wiesn-Zeit.
Das Oktoberfest lädt mit vielen Köstlichkeiten zum Schlemmen ein: So kommt man fit und schlank durch die Wiesn-Zeit. © Kzenon/Shutterstock

Die Oktoberfest-Zeit ist für Fans von Volksfesten die schönste Zeit. Für den Körper und die schlanke Linie gilt dies allerdings nicht unbedingt. Mit diesen Tipps schadet der Bierzelt-Besuch auf der Wiesn weder der Figur noch der Gesundheit.

Die fünfte Jahreszeit in München ist dieses Jahr wieder in vollem Gange. Auf der Theresienwiese bieten Festzelte und Imbissstände zahlreiche Schmankerl an - von der Maß Bier über die Wiesn-Breze bis hin zu deftigen Käsespätzle oder dem Oktoberfest-Klassiker, das Brathendl. Wer auf dem größten Volksfest der Welt auf die schlanke Linie achten möchte, tut sich schwer. Wir haben einige Tipps zusammengestellt, wie man den Körper während und nach einem Bierzelt-Besuch schonen kann. Das ist nicht nur gut für die Taille, sondern auch für das Immunsystem!

Finger weg vom Bier (mit Alkohol)

So weh es tut, wer während der Wiesn nicht zunehmen will, sollte die Finger von Bier (beziehungsweise Alkohol generell) lassen. Denn Alkohol hemmt den Fettabbau im Körper, sodass bereits aufgenommene Kalorien nicht so schnell wie sonst verwertet werden können. Eine Maß Bier beinhaltet circa 500 Kalorien.

Alkoholfreies Bier hat übrigens im Schnitt nur halb so viele Kalorien. Und man sagt ihm gesundheitsfördernde Wirkungen nach. Nicht umsonst gilt alkoholfreies Weißbier schon lange als isotonisches Sportgetränk, das nach dem Workout den Wasserverlust ausgleicht und den Körper gleichzeitig mit wertvollen Mineralien und Vitaminen versorgt. Oder eben während eines Wiesn-Besuchs.

Elektrolyt-Haushalt gut versorgen

Kleiner Exkurs: Bei erhöhtem Alkoholkonsum wird die Freisetzung des Hormons Vasopressin gehemmt. Das Hormon sorgt eigentlich dafür, dass das Wasser im Körper zurückgehalten wird. Daher muss man bei ausgiebigem Alkoholgenuss viel häufiger als sonst auf die Toilette. Die Folge für unseren Körper: Es kann ein Mangel an Elektrolyten wie Magnesium, Calcium, Kalium und Natrium entstehen.

Um den Körper mit Elektrolyten zu versorgen, kann man unter anderem selbst ein Elektrolyt-Getränk herstellen. Dazu benötigt man: 500 Milliliter Orangensaft, 500 Milliliter stilles Wasser, ein Teelöffel Salz. Alle Zutaten gut verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat. Alternativ kann man auch Gemüsebrühe verwenden, die in einer Tasse heißem Wasser aufgelöst wird. Das wirkt dem Kater nach dem Festzelt-Besuch entgegen.

Bewegung und Schlaf nicht vernachlässigen

Auch wenn für echte Wiesn-Fans von Mitte September bis Anfang Oktober der Alltag Kopf steht und sich alles um das Bierzelt dreht: Wer nicht zunehmen und seinem Körper etwas Gutes tun möchte, sollte auch während der Wiesn-Zeit nicht auf ausreichend Bewegung und Sport verzichten. Am besten an der frischen Luft. Ein ausgiebiger Herbst-Spaziergang oder eine Wanderung sorgt nicht nur für Bewegung in den Muskeln, sondern auch für einen klaren Kopf. Wichtig ist außerdem ausreichend Schlaf und Erholung. Regeneration tut dem Immunsystem gut.

Gesunde, kalorienarme Ernährung beibehalten

Gar nicht so einfach, aber möglich: Die bayerische Küche ist nicht gerade für ihre kalorienarme Kulinarik bekannt. Trotzdem kann man auf dem Oktoberfest die Essens-Klassiker genießen, wenn man es in Maßen tut. Zum Beispiel kann man sich verschiedene Gerichte mit Freunden teilen und so nur die Hälfte der Kalorien des jeweiligen Essens zu sich nehmen. Wer ein traditionelles Gericht essen möchte mit möglichst wenig Kalorien, sollte sich an den Steckerlfisch halten.

Zudem ist in den letzten Jahren das Angebot von vegetarischen und veganen Wiesn-Leckereien aufgrund der Nachfrage gestiegen. In den Festzelten und an den Imbissständen gibt es daher auch Gerichte wie Kürbissuppe oder Feldsalat auf Kohlrabi-Carpaccio zu kaufen. Gesunde und leckere Alternativen zu Brathendl und Schweinshaxen.

Zu guter Letzt: Der Körper sollte auch abseits von der Theresienwiese auf jeden Fall mit genügend Vitaminen und Nährstoffen versorgt werden. Das heißt: Salat und Gemüsesuppe essen sowie viel Wasser trinken! Auf diese Art und Weise kommt man fit durch die Oktoberfest-Zeit - ohne Kalorienfalle. (spot)

Auch interessant

Kommentare