Ostern 2021: Frühling oder Kältepeitsche?

Wetter an Ostern: Krasser Temperatursturz – Experten mit deutlicher Warnung

Alle Autoren
    schließen
  • Melissa Sperber
    Melissa Sperber
  • Julia Cuprakowa
    Julia Cuprakowa
  • Lisa Klein
    Lisa Klein

An Ostern treffen in Deutschland kalte Luftmassen aus dem Norden auf eine Wärme-Welle aus dem Süden. Wie wird das Wetter über die Osterfeiertage 2021?

Update vom 3. April: Es wird kalt in Deutschland und Baden-Württemberg! Genau „rechtzeitig“ zu Ostern hat es mit den frühsommerlich Temperaturen über 20 Grad ein Ende - und die Winterjacke feiert ein Comeback. Doch Glück im Unglück für alle, die sich schon von winterlichen Temperaturen mit Frost und Schnee verabschiedet hatten: Am Ostersonntag wird es zumindest im Süden Deutschlands noch ziemlich sonnig! Laut DWD erreichen die Temperaturen Höchstwerte bis zu 15 Grad.

Die Eiersuche im Freien scheint also gerettet zu sein. Wer am Osterwochenende nochmal Zeit draußen verbringen möchte oder einen ausgiebigen Spaziergang geplant hat, der sollte dafür auf jeden Fall den Ostersonntag wählen. Denn danach kann es je nach Region richtig ungemütlich werden!

Der Grund: Am Ostermontag droht aus dem Osterhasen ein „Schneehase“ zu werden - davor warnen die Experten von wetter.de. Nur zu Beginn des Tages ist es noch heiter, danach wird es zunehmend bewölkt. In Baden-Württemberg kommt es im Tagesverlauf erst im Bergland zu Niederschlägen. Laut Wettervorhersage des DWD sind am Abend sogar bis in die mittleren Lagen Schneefall und Glätte möglich! Hinzu kommen starke, zeitweise stürmische Böen.

Wetter an Ostern 2021 in Deutschland: Doch nicht so kalt wie erwartet? Experten warnen vor extremen Temperaturschwankungen

Update, 30. März: Das März-Wetter in Deutschland war so launisch wie mitten im April. Doch auch aktuell, kurz vor Ostern, soll es nur eine minimale Verbesserung der Wetterlage geben. Denn wie die Experten vom wetter.de berichten, soll das Wetter an Ostern nicht so schlecht werden, wie anfangs erwartet.

Zwar macht der Frühling eine kleine Pause und es wird etwas kühler, doch der Winter wird nicht zurückerwartet. Und das liegt vor allem an der Sonne, die sich an Ostersamstag und Ostersonntag häufiger zu zeigen verspricht. Mit welchem Wetter können die Menschen in Deutschland nun rechnen? Sollen die Ostereier nun draußen oder doch drinnen versteckt werden?

Laut Wetter-Experten starten die Osterfeiertage überwiegend trocken. Am Karfreitag sollen die Temperaturen zwar ordentlich absinken, doch das sei ziemlich normal für Anfang April. So rutscht die Temperatur-Maxima zum Beispiel in Dresden von 21 Grad am Gründonnerstag auf 12 Grad am Karfreitag. Im Erzgebirge erreichen die Temperaturen gerade noch 12 bis 16 Grad. Nur ganz im Süden Deutschlands könnten die Menschen am Karfreitag noch in den Genuss von 22 Grad kommen. Allerdings ist die Regenwahrscheinlichkeit dort am höchsten und der eigentliche Temperaturabsturz wird erst am Samstag erwartet.

Am Samstag zeigt sich das Wetter in Deutschland von seiner launischen und unentschlossenen Seite. Die Temperatur-Höchstwerte liegen dabei zwischen 7 und 17 Grad. Dazu gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken. Es verspricht aber größtenteils trocken zu bleiben. Also typisches April-Wetter. Wer also einen Tagesausflug machen möchte, soll auf jeden Fall den Regen-Radar checken, empfehlen die Wetter-Experten.

Wetter an Ostern: Extreme Temperaturunterschiede zwischen Süden und Norden Deutschlands

Am Ostersonntag kann sich das Wetter in Deutschland wieder sehen lassen. Und das verdanken wir der Sonne. Laut wetter.de sind die wenigen Regenwolken dann verschwunden und fast überall können sich die Menschen über Sonnenschein pur und blauen Himmel freuen. Es bleibt aber wie gehabt - recht frisch. Bei der Temperaturprognose gibt es noch große Schwankungen: An der Küste etwa 8 Grad und am Oberrhein sind 16 Grad möglich. Auf jeden Fall ist der Sonntag, laut Wetter-Experten, der beste Tag der Ostertage 2021.

Der letzte Osterfeiertag, Ostermontag, versprich ebenfalls sehr angenehm zu werden. Auch, wenn diese Wetter-Prognose für Deutschland noch sehr unsicher ist. Womit können die Menschen genau rechnen? Die Regenwahrscheinlichkeit tendiert fast gegen null, allerdings schwanken die Temperaturen deutschlandweit weiterhin sehr stark. Während im Süden die Werte nach oben klettern und laut derzeitigen Prognose etwa 18 Grad erreichen, rutscht die Temperatur im Norden eher nach unten. Im Klartext heißt das: Hamburg 9 – München 18!

Oster-Wetter 2021: Expertenwarnung – extreme Temperaturunterschiede drohen

Update, 24. März: In Deutschland steigen in dieser Woche die Temperaturen langsam aber stetig an und die grauen Tage sind vorerst vorbei: Die Sonne kommt raus und vertreibt die (Regen-)Wolken. Anfang kommender Woche in Richtung Monatswechsel sorgt laut ersten Wetter-Prognosen in einigen Regionen Deutschlands eine Wärme-Welle dafür, dass die Temperaturen sogar über die 20 Grad-Marke klettern. Doch wie wird das Wetter an Ostern?

Wetter an Ostern: Kälte-Hammer im Norden, Wärme-Welle im Süden

„Die Großwetterlage sieht folgendermaßen aus: Die meisten Modellberechnungen zeigen einen Hochdruckschwerpunkt zwischen Norwegen und Schottland. Der Gegenspieler: ein Tief über Spanien. Da treffen sich unterschiedliche Luftmassen, einmal die Polarluft aus dem hohen Norden und einmal die subtropische warme Luft aus dem Süden. Das sieht nach einer Grenzwetterlage aus“ erklärt der Meteorologe Bernd Madlener von wetter.com mit Blick auf das Wetter an Ostern.

Es kämpfen also die Polarluft und die subtropischen Luftmassen in der Mitte Deutschlands gegeneinander an. Das bedeutet: An Ostern wird es im Norden vermutlich etwas kühler als im Süden. „Wenn jetzt mal diese kalte Luft aus dem hohen Norden runterkommt, kann es hier im Nordosten noch einmal Schneeschauer eben bis ganz runter ins Flachland geben“, prognostiziert der Meteorologe Madlener. Im Südwesten soll es milder werden.

Wie wird das Wetter in Deutschland an Ostern? Diese Temperaturen erwarten die Experten

Und was heißt das alles konkret? Etwas spezifischer bezüglich der Temperaturen an Ostern wird der Diplom-Meteorologe Dominik Jung auf wetter.net: „Die Temperaturen am Gründonnerstag im Westen/Südwesten frühlingshaft warm, Temperaturen entlang des Rheins um 18 bis knapp 20 Grad. Im Südosten des Landes 13 bis 15 Grad. Im Norden und Osten kommt schon ein bisschen die kältere Luft. Hier gibt es maximal 14 Grad.“

Weiter geht es mit Karfreitag: „Die Temperaturen haben schon wieder große Unterschiede: Im Norden und Osten um die 13 Grad als höchste Temperaturen. Dagegen im Westen und Südwesten Temperaturen am Karfreitag 19 und 20 Grad“, prognostiziert der Diplom-Meteorologe. Damit wäre die Zeit gekommen, endlich mal anzugrillen!

Und wie geht‘s weiter am Karsamstag? „Der bleibt insgesamt auch relativ trocken und entspannt mit viel Sonnenschein“, verspricht Dominik Jung. „Das Temperaturgefälle bleibt immer noch erhalten. Im Südwesten Temperaturen bis zu 17 Grad, nach Südosten hin bis zu 15 Grad. Im Nordosten maximal elf Grad“, prognostiziert der Meteorologe. Quer über die Mitte Deutschlands zieht sich am Karsamstag zudem ein Wolkenband – in diesem Bereich soll es zwar trocken bleiben, aber nicht wärmer als bis zu sieben Grad.

So wird das Wetter in Deutschland an Ostersonntag und Ostermontag

Der Ostersonntag soll immerhin sonnig werden, nur in den Alpen kommt es zu Niederschlag in Form von Regen oder sogar Schneeregen. „Die Temperaturen auch am Ostersonntag ziemlich geteilt. Im gesamten Norden und Osten gerade mal sieben bis zehn Grad, trotz Sonnenscheins. In der Mitte um die zwölf bis 14 Grad. Und im Südwesten wieder am wärmsten, hier kommt die Wärmezunge aus Südeuropa an, hier sind auch am Ostersonntag bis zu 17 Grad möglich“, erklärt der Experte anhand der Wetterkarte.

An Ostern 2021 müssen die Kinder ihre Ostereier nicht im Schnee suchen. Die Wettermodelle versprechen zwar Temperaturunterschiede zwischen Norden und Süden, aber es bleibt trocken. Symbolbild: IMAGO / Shotshop

Auch am Ostermontag gibt es wieder jede Menge Sonnenschein – somit steht einem ausgedehnten Oster-Spaziergang nichts mehr im Wege. Zum Wetter am Ostermontag sagt Dominik Jung: „Die Temperaturen um die acht Grad nur im Nordosten als Höchsttemperatur. Im Süden und Südwesten teilweise 13 bis 18 Grad am Oberrhein.“

Generell soll es von heute (24. März) an bis zum Ostermontag kaum Niederschlag geben. Somit endet der März zwar sonnig, allerdings zu trocken. Auch die Prognosen für den April ergeben wenig Niederschlag, dafür viel Sonnenschein und gegen Ende des Monats sogar beinahe sommerliche Temperaturen von bis zu 25 Grad.

Wetter: Kommt an Ostern der Kälte-Hammer oder die Wärme-Welle?

Update, 17. März: Aktuell macht das Wetter in Deutschland eher, was es will. Und das, obwohl noch nicht mal April ist. Nach einem richtigen Kälte-Hammer steht erst mal eine Wärme-Welle bevor. Doch bleiben die Temperaturen auch nach der Wärme-Welle Ende März frühlingshaft? Wie sehen die aktuellen Prognosen für das Oster-Wetter 2021 Anfang April aus?

Nach einem winterlichen Wochenende am 20. und 21. März, soll es in Deutschland mit den Temperaturen wieder bergauf gehen. Am letzten Märzwochenende werden in manchen Regionen sogar Temperaturen von über 20 Grad erwartet, passend zum Start in die Sommerzeit (27. März). Ab kommender Woche rollt auf Deutschland eine Wärme-Welle aus dem Norden zu.

Das Oster-Wetter in Deutschland: Frühlingsausbruch oder Winterrückkehr?

Doch direkt zu den schlechten Nachrichten: Pünktlich an Ostern Anfang April geht es wieder abwärts mit den Temperaturen, wie wetter.de prognostiziert. Über die Monatsmitte bleibt es mittelprächtig, erst gegen Ende April sollen die Temperaturen wieder steigen und der Frühling einziehen. Ende April soll es dann sogar schon recht sommerlich werden, mit Temperaturen von bis zu 25 Grad.

Wie wird das Wetter in Deutschland an Ostern? Symbolbild: Felix Kästle/dpa

Allerdings ist die Hoffnungen für Ostern noch nicht ganz verloren. Zwar soll es an Ostern definitiv wieder kühler werden, doch „kalt“ ist immer noch Definitionssache. Einige Experten erwarten in manchen Regionen Deutschlands an Ostern Temperaturen um die 15 Grad. Das ist zwar kühler als in der letzten Märzwoche, allerdings alles andere als winterlich. Mit ein bisschen Sonnenschein und einem wolkenlosen Himmel, dürfte das Osterfest im kleinen Kreis wohl gerettet sein.

Sorge vor nächster Kältewelle – so wird das Oster-Wetter in Deutschland

Erstmeldung, 10. März: Allmählich wird es wieder wärmer in Deutschland, nachdem eine Kältewelle noch mal für richtig winterliche Temperaturen in der vergangenen Woche gesorgt hat. Ab jetzt (10. März) sollen auch nachts die Temperaturen eher über dem Gefrierpunkt bleiben. Tagsüber wird es zwar ebenfalls etwas wärmer, Temperaturen von über 20 Grad gibt es allerdings vorerst nicht wieder so schnell.

Bis Ostern sind es zwar noch knapp drei Wochen, doch ein paar Experten wagen bereits eine erste Prognose für das Oster-Wetter 2021. Wird es noch mal einen Temperatursturz geben? Oder kommt tatsächlich langsam der Frühling? Können wir Ostern 2021 (im kleinen Kreis) draußen feiern?

Wetter Deutschland: Wie wird das Wetter an Ostern?

Bis Mitte nächster Woche wird es noch mal etwas ungemütlicher in Deutschland. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Sturmböen und es soll nass werden. Der Niederschlag könnte in einigen Regionen sogar als Schnee herunterkommen, wie etwa in den Alpen. Gegen Ende März soll es laut aktuellen Vorhersagen überwiegend sonnig bleiben mit ein paar regionalen Schauern. Ein Hochdruckgebiet aus Richtung Westen beschert uns Temperaturen im zweistelligen Bereich, erklärt der Meteorologe Bernd Madlener auf wetter.com.

An Ostern selbst werde es allerdings wieder wechselhafter und kälter, prognostiziert der Meteorologe. Grund dafür ist ein Tiefdruckgebiet über Skandinavien, das in Richtung Deutschland zieht und kalte, feuchte Luft mitbringt. Derzeit unterscheiden sich Prognosen der Wettermodelle teilweise noch ganz schön drastisch. Das Wettermodell für Europa prognostiziert derzeit ein eher warmes Osterfest, die amerikanischen und kanadischen Wettermodelle rechnen hingegen mit einem Kälteeinbruch ab Karsamstag*, wie auch die *Fuldaer Zeitung berichtet. Nach derzeitigem Stand könnte allerdings noch passieren. „Da ist wirklich alles drin“, kommentiert der Wetter-Experte Madlener.

Kältewelle oder Frühlingseinbruch? Wettermodelle sind sich nicht einig

Auch ein weiterer Experte äußerte sich bereits zum Wetter an Ostern 2021. Am vierten April, also am Ostersonntag, werden laut des amerikanischen Wettermodells in etwa „vier bis acht Grad“ erwartet, berichtet der Diplom-Meteorologe Dominik Jung auf wetter.net. Allerdings ändert sich diese Vorhersage alle sechs Stunden, was nicht außer Acht gelassen werden sollte.

„Wenn ich Lust hätte, könnte ich wahrscheinlich ein paar Stunden später auch einen schönen warmen Lauf heraussuchen oder ein paar Stunden davor einen kalten Lauf. Der aktuelle Lauf zeigt zumindest für Ostersonntag eher nasskaltes Wetter“, erklärt der Meteorologe weiter. Solche Prognosen knapp einen Monat im Voraus sind doch noch recht unverlässlich. Wie das Wetter an Ostern wird, lässt sich etwa ein bis zwei Wochen davor besser bestimmen.

Etwas genauer lassen sich allerdings Langzeitprognosen für einen größeren Zeitraum abgeben, wie etwa den Verlauf des kommenden Frühlings oder Sommers im Allgemeinen. Übrigens gibt es bereits tatsächlich schon erste Prognosen für den Sommer 2021. Nach ersten Vorhersagen soll es in diesem Jahr erneut einen Rekord-Sommer geben. *echo24.de und *fuldaerzeitung.de sind ein Angeot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema