Debatte auf Facebook

Wasserknappheit: Poolbesitzer sollen Befüllung anmelden

Vater und Tochter genießen die Sonne im Pool in ihrem Garten.
+
In einer Gemeinde in Baden-Württemberg sollen Poolbesitzer Rücksicht auf die Wasserknappheit nehmen. Das führt zu Unverständnis (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

In einer Gemeinde in Baden-Württemberg sollen sich Poolbesitzer anmelden, wenn sie ihr privates Schwimmbecken befüllen. Grund ist eine Wasserknappheit.

Stuttgart/Oberried - Aktuell hat eine Hitzewelle Deutschland fest im Griff und die Temperaturen lagen in den vergangenen Tagen deutlich über dem Normalwert zu dieser Jahreszeit. Viele Bürger zog es in die endlich wieder geöffneten Freibäder oder an Badeseen. Manche haben jedoch auch das Glück, eine Abkühlungsmöglichkeit im eigenen Garten zu haben. Durch die hohen Temperaturen schwitzen jedoch nicht nur die Menschen, auch Pflanzen und Tiere leiden unter der Hitze. In einer Gemeinde im Schwarzwald müssen sich Poolbesitzer aufgrund einer Wasserknappheit nun anmelden, wenn sie ihre Becken befüllen wollen. Diese Maßnahme führte auf Facebook zu Unverständnis. Wie BW24* berichtet, schäumen Poolbesitzer, weil sie Rücksicht auf Wasserknappheit nehmen sollen.

Wer keinen eigenen Pool im Garten hat, findet Abkühlung auch in den zehn Badeseen in Baden-Württemberg, die man kennen muss (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren