Bundestagswahl 2021

Wahlarena: Scholz mit krasser Aussage – „Corona bald vorbei“

Olaf Scholz (SPD)
+
Olaf Scholz (SPD), Kanzlerkandidat der SPD für die Bundestagswahl, behauptet sich in der ARD-“Wahlarena“. (Symbolbild)
  • Lisa Klein
    VonLisa Klein
    schließen

Ein 15-Jähriger ist es, der den SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz in der ARD-“Wahlarena“ scheinbar aus dem Konzept bringt und zu einer krassen Aussage bewegt.

In der ARD-“Wahlarena“ stellen sich die Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2021 den bohrenden Fragen eines ausgewählten Publikums. Dabei kommen die Fragen nicht von Journalisten, sondern von den verschiedensten Personen aus der Bevölkerung. Nach Annalena Baerbock von den Grünen am Montag (6. September) stellt sich am Dienstagabend der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz für 75 Minuten den Fragen der Bürger in der ARD-„Wahlarena“.

Dabei ist es vor allem ein 15-Jähriger aus dem Publikum, der den Kanzlerkandidaten der SPD zu einer Aussage bewegt, die für staunende Gesichter und Fragezeichen gesorgt hat. Wie viele Schüler bewegt den 15-Jährigen die Frage, wie es nach Corona weiter gehen soll – in Hinblick auf die Digitalisierung.

Wahlarena: 15-Jähriger bringt Scholz zu krasser Aussage – „Corona bald vorbei“

„Wir haben hart verhandelt, dass wir das Grundgesetz ändern können“, erklärt Scholz. Das beinhalte auch technisches Equipment für Lehrer und Schüler. Er gibt zu: „Wir hätten den Digitalpakt schon viel früher gebraucht, dann wären wir viel weiter.“

Und dann gibt Scholz ein krasses Statement ab: „Corona ist ja bald vorbei.“ Eine Twitter-Userin schreibt daraufhin prompt: „Also wenn er wirklich hält, was er verspricht, wähle ich ihn sofort!“. Diese Aussage könnte wohl noch zu Diskussionen führen – nicht nur bei den Zuschauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema