Unfassbare Entdeckung

VW Golf GTI abgestellt, am nächsten Morgen Horror-Fund!

+
Ein VW-Fahrer ist beim Betrachten seines Autos der Schock in die Glieder gefahren.

Als der Besitzer eines VW Golf GTIs aus seinem Haus kam, traute er seinen Augen kaum. Er musste den wohl größten Schock seines Lebens über sich ergehen lassen.

Wolfsburg - Im niedersächsischen Wolfsburg erlebte der Fahrer eines VW Golf GTI den blanken Horror, wie extratipp.com* berichtet. 

Wolfsburg: VW Golf GTI abends abgestellt - morgens der blanke Horror!

Was war geschehen? An dem VW Golf GTI in Wolfsburg hatten sich über Nacht Reifendiebe zu schaffen gemacht. Alle vier Räder waren abmontiert - die Kriminelle entwendeten einen Satz Alufelgen vom Typ Pretoria, mit Sommerreifen der Marke Pirelli. Pikant: Der Fahrer des VW Golf GTI nicht das einzige Opfer der Reifendiebe. 

VW Golf GTI in Wolfsburg aufgebock: Reifendiebe sorgen für Aufruhr

Besonders auffällig ist die Tatsache, dass zuletzt überwiegend Felgen und Reifen von sportlichen und hochwertigen Fahrzeugen der Marke Volkswagen gestohlen wurden. So erlebten Fahrer eines VW Golf GTI und eines VW Golf R einen ähnlichen Schockmoment, als sie zu ihrem Auto gingen - die Täter ließen die Fahrzeuge wie auf dem abgebildeten Foto teils aufgebockt auf Backsteinen zurück.

In Wolfsburg und Umgebung treiben kriminelle Reifendiebe ihr Unwesen. Wie hier auf dem Foto liesen die Täter die Autos teils auf Backsteinen zurück.

Reifendiebe in Wolfsburg: Polizei veröffentlicht unfassbare Zahlen

In Wolfsburg und der Umgebung ist es in der Vergangenheit vermehrt zu derartigen Fällen gekommen. Die Polizei Wolfsburg verzeichnet seit 2018 immer öfters diese Delikte. Allein zwischen Freitagabend und Montagabend gab es in Wolfsburg mit dem VW Golf GTI insgesamt acht Fälle. Seit letztem Jahr sind der Polizei über 130 Taten bekannt. Der zusammengerechnete Sachschaden ist immens, wie ein Polizeisprecher der Polizei Wolfsburg erklärt: „Geht man bei einem einzelnen Fall von einem Schaden von 2.500 Euro aus, so ist bald eine Schadensgrenze von einer halben Millionen Euro erreicht."

Unter anderem so ließen die Täter die VW-Sportwagen zurück.

Die Polizei Wolfsburg geht nach aktuellem Ermittlungsstand davon aus, dass die Reifendiebe bei ihren Taten mit einem Fahrzeug unterwegs sind, um ihre Beute rasch abtransportieren zu können. Die Polizei bittet darum, Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Raum Wolfsburg beobachtet haben sich unter der Telefonnummer 05361/4646-0 zu melden.

Weitere brandheiße News bei extratipp.com*

Andreas Schmid

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare