Universität Stuttgart

Forscher aus Stuttgart und Konstanz entwickeln neuen Dämmstoff, der nicht brennt und recyclebar ist

Der brennende und rauchende Grenfell Tower
+
Rauch steigt am 14.06.2017 in London (Großbritannien) aus dem brennenden Grenfell Tower.
  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

Der Bedarf an Dämmstoffen in Deutschland und auf der Welt ist groß. Forscher der Universität Stuttgart und Konstanz haben nun ein neues Material entwickelt, das nicht brennbar und recyclebar ist.

Stuttgart - Viele Dämmstoffe stehen in der Kritik, weil sie leicht brennbar sind und als Mitverursacher von verheerenden Hausbränden gelten. Der Bedarf ist jedoch groß - insbesondere aufgrund staatlicher Maßnahmen und Anforderungen im Sinne des Klimaschutzes.

Wie BW24* berichtet, haben Forscher der Universität Stuttgart nun ein Material entwickelt, das verheerende Brandkatastrophen verhindern könnte, da es nicht brennbar ist.

Aktuell wird an der Universität Stuttgart an einem weiteren außergewöhnlichen Projekt gearbeitet. Am Campus in Vaihingen soll ein hypermodernes Hochhaus entstehen, das weltweit das erste seiner Art sein soll (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren