Nach TV-Duell

Merkel-Tweet: Kroos schlägt im Shitstorm zurück

+
Toni Kroos und Angela Merkel.

Weltmeister Toni Kroos hat mit einem klaren Bekenntnis zu Bundeskanzlerin Angela Merkel Diskussionen im Internet ausgelöst.

Madrid - „Es lebe Angie!!“, twitterte der 27-jährige Mittelfeldspieler am Sonntagabend nach der Übertragung des TV-Duells zwischen der Kanzlerin und Herausforderer Martin Schulz (SPD). Sein politisches Bekenntnis passte nicht jedem. „Diesen Tweet nenne ich mal „Fehlpass““, schrieb ein Nutzer. Ein anderer textete: „Könnt ich kotzen wenn Sportler so ein Bekenntnis twittern.“ 

Kroos antwortete trocken: „Mach doch.“ Andere Nutzer sahen in dem Tweet des Fußballers kein Problem: „Nennt sich Meinungsfreiheit“, schrieb einer.

Und auch Kroos setzte sich zur Wehr. Auf den Tweet eines Users „Könnt‘ ich kotzen, wenn ein Sportler so ein Bekenntnis twittert“, schoß der Real-Madrid-Mann zurück: „Mach doch“. Dafür wird er nun gefeiert: „Top Antwort, Toni!“ oder „Toni ... dafür mag ich dich umso mehr! Mit wem sitzt du noch an der Bar? @esmuellert_ und @matshummels?“ um nur zwei Meinungen zu zeigen.

Mach doch https://t.co/4zokUSMtPo

— Toni Kroos(@ToniKroos) 3. September 2017

Erst vor wenigen Tagen hatte auch Ex-Nationalspieler Arne Friedrich die Kanzlerin bei Twitter unterstützt. Merkel hat bei internationalen Fußballturnieren immer wieder die Nationalmannschaft in der Kabine besucht und damit für Schlagzeilen gesorgt.

Das TV-Duell zum Nachlesen finden Sie hier.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare