Traumhafte Ausblicke am Firmament

Supermond, Sonnenfinsternis, Sternschnuppen: Diese Himmelsphänomene erwarten uns 2021

Eine Insel im Meer und darüber der sternenklare Nachthimmel mit einer Sternschnuppe.
+
2021 lassen sich wieder zahlreiche Himmelsphänomene beobachten: Zum Beispiel Sternschnuppenschauer.
  • Julia Thielen
    vonJulia Thielen
    schließen

Supermond, Sonnenfinsternis, Sternschnuppen und Co. - auch 2021 begeistern wieder zahlreiche wunderschöne Phänomene am Himmel Hobby-Astronomen.

Man nehmen eine sternenklare Nacht, wenig sogenannte Lichtverschmutzung durch künstliche Lichtquellen und ein traumhaftes Phänomen am Himmel. Auf dieses Rezept hoffen regelmäßig Hobby-Astronomen und Fotografen bei dem Blick in die Nacht. Auch 2021 bergen wieder zahlreiche Ereignisse das Potenzial, für unfassbare Ausblicke am Firmament sorgen zu können. Darunter: Supermond, Sonnenfinsternis und mehrere Schauer von Sternschnuppen.

Supermond, Sonnenfinsternis, Sternschnuppen: Diese Himmelsphänomene erwarten uns 2021

Schon der Januar 2021 startet für Sternengucker spannend. Dann ist ein seltener Planet am Himmel zu beobachten: der Merkur. Auch die ersten Sternschnuppen gab es bereits zu Jahresbeginn. Bei den sogenannten Quadrantiden fielen bis zu 100 Sternschnuppen in der Stunde vom Himmel. Im Verlauf des weiteren Jahres können wir uns aber über weitere Schauer freuen, ebenso wie über eine partielle Sonnenfinsternis.

Insgesamt ist das astronomische Jahr 2021 eher dürftig.

Astronomin Carolin Liefke gegenüber MDR Wissen

Eine Expertin dämpfte gegenüber MDR Wissen aber bereits ein bisschen die Erwartungen an das Jahr 2021: „Insgesamt ist das astronomische Jahr 2021 eher dürftig“, sagte Carolin Liefke, Astronomin vom Haus der Astronomie. Das liege vor allem daran, dass ein Teil der spektakulären Himmelsereignisse nicht oder nur teilweise in Deutschland zu sehen sei.

Sternschnuppen 2021: Wann Lyriden, Aquariden oder Perseiden am Himmel zu sehen sind

Sternschnuppen-Schauer kann man 2021 aber gleich mehrfach am Himmel über Deutschland beobachten. Nach den Quadrantiden im Januar bieten als nächstes die sogenannten Lyriden die Chance, sich bei deren Sicht einen Wunsch zu erfüllen. Besonders gut sind sie vom 22. bis 23. April zu beobachten. Ende April bis Ende Mai folgen die Eta-Aquariden. Um den 29. Juli herum sieht man das Maximum der Delta-Aquariden.

Die beste Chance auf wunderschöne Sternschnuppen-Schauer bieten allerdings jährlich die Perseiden. 2021 sind sie vom 9. bis zum 13. August am Himmel zu beobachten. Ihr Maximum erreichen die Perseiden in den letzten beiden Tagen ihres Erscheinens. Dann können Hunderte Sternschnuppen in kurzer Zeit am Nachthimmel auftauchen. Gut zu beobachten werden für Hobby-Astronomen wohl auch die Draconiden Anfang Oktober sein. Sie gelten als die am langsamsten fallenden Sternschnuppen.

Supermond und Mondfinsternis 2021: Wann der Vollmond der Erde besonders ist

Wenn der Mond nicht nur voll, sondern auch noch der Erde besonders nah ist, sprechen Astronomen von einem Supermond. Immer wieder entstehen fantastische Fotografien, wenn sich der Mond sich, wie 2020 auch, in seiner vollen Pracht am Nachthimmel präsentiert. 2021 ist das zum ersten Mal am 27. April der Fall. Noch ein winziges Stück näher kommt der Supermond am 26. Mai 2021. Dann trennen ihn von der Erde „nur“ noch 357.311 Kilometer. Schade ist, dass wir in Deutschland knapp eine Mondfinsternis verpassen. Denn wenn es soweit ist, ist der Mond schon wieder hinterm Horizont versunken. In den USA können die Menschen die Mondfinsternis dafür super sehen.

Genauso unglücklich läuft es für Hobby-Astronomen in Deutschland übrigens noch einmal am 19. November. Während wir hier erneut leer ausgehen, dürfen sich die Menschen unter anderem in Nordamerika und Neuseeland über eine partielle Mondfinsternis freuen.

Sonnenfinsternis 2021: Himmelsspektakel in Deutschland fast nicht zu sehen

Und auch bei gleich zwei Sonnenfinsternissen in 2021 ist am Himmel über Deutschland kaum etwas oder sogar gar nichts zu sehen. Am 10. Juni verdunkelt der Mond die Sonne. Während in Nordamerika bei gutem Wetter eine ringförmige Sonnenfinsternis zu erwarten ist, sieht man in Deutschland nur einen leichten Schatten.

Die totale Sonnenfinsternis 2020: Der Mond verdeckte einen großen Teil der Sonne.

Bei der nächsten Sonnenfinsternis am 4. Dezember gehen noch mehr Hobby-Astronomen leer aus. Diese wird man nämlich nur über dem Himmel am Südpolarmeer und der Antarktis zu sehen sein.

Supermond, Sonnenfinsternis, Sternschnuppen: Himmelsphänomene 2021 im Überblick

Trotzdem kann sich in manchen Nächten ein Blick in den sternenklaren Himmel auszahlen. Besonders Fans von Sternschnuppen kommen auch 2021 wieder auf ihre Kosten. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Hier nochmal alle Himmelsphänomene des Jahres im Überblick:

HimmelsphänomenDatum
Sternschnuppen Lyriden16. bis 25. April; Höhepunkt: 22. und 23. April
Supermond27. April
Sternschnuppen Eta-Aquariden25. April bis 28. Mai
Supermond und Mondfinsternis (in den USA)26. Mai
partielle Sonnenfinsternis10. Juni
Sternschnuppen Delta-Aquariden12. Juli bis 19. August; Höhepunkt: um 29. Juli
Sternschnuppen Perseiden9. bis 13. August; Höhepunkt: 12. und 13. August
Sternschnuppen Draconiden8. Oktober
partielle Mondfinsternis (nicht in Europa)19. November

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema