Insider macht düstere Vorhersage

Auf Gastronomie in Stuttgart kommen wegen Coronavirus schwere Zeiten zu

Menschen sitzen im Außenbereich einer Bar
+
Dehoga-Chef befürchtet, dass viele Gastronomen in Stuttgart die Pandemie nicht überleben könnten. (Symbolbild)
  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

Während der Sommerzeit hat sich die Situation von Bars und Restaurants in Stuttgart wieder ein wenig entspannt. Ein Experte befürchtet jedoch, dass ab Herbst schwere Zeiten auf die Branche zukommen.

Stuttgart - Die Corona-Pandemie hatte fatale Folgen für die Gastronomie in Stuttgart und Baden-Württemberg. Obwohl Bars und Restaurants wieder öffnen dürfen bleiben viele Gäste trotzdem fern. Jetzt im Sommer hat sich die Lage zumindest ein bisschen entspannt, weil Gastronomen auch im Außenbereich den betrieb aufnehmen konnten.

Wie BW24* berichtet, könnten auf Restaurants und Bars in Stuttgart jedoch schwere Zeiten zukommen. Ein Branchenkenner warnte davor, dass unter Umständen viele Gastronomen nicht überleben werden.

Die Stadt Stuttgart unterstützt derweil einige ihrer Gastronomen in Zeiten des Coronavirus in Baden-Württemberg, indem sie ihnen gestattet, ihren Betrieb zum Teil auf die Straße zu verlegen. Passanten beschwerten sich jedoch über die neue Terrasse der Schwarz-Weiß-Bar, weil sie nach deren Ansicht das Stadtbild verschandele (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren