B242 bei Münchehof in Niedersachsen

Skoda-Schock! Gewaltiges Tier fliegt bei Unfall in Auto - Crash hat tödliche Folgen

+
Im Harz trug sich ein Unfall mit ungewöhnlichem Ausgang zu.

Zu einem schrecklichen Unfall kam es bei Münchehof in Niedersachsen. Eine Hirschkuh flog durch die Scheibe eines Skoda auf den Beifahrersitz. Das Tier ist tot.

  • Auf der B242 bei Münchehof kam es zu einem aufsehenerregenden Wild-Unfall
  • Eine Hirschkuh sprang am helllichten Tag vor einen Skoda
  • Das Tier krachte durch die Windschutzscheibe und blieb tot auf dem Beifahrersitz liegen

Niedersachsen/Münchehof - Wie nordbuzz.de* berichtet, ereignete sich am Mittwoch, 27. Februar, auf der B242 in der Nähe von Münchehof im Harz bei Seesen ein aufsehenerregender Unfall. Dieses Unglück hat der Fahrer eines Skoda nicht kommen sehen. Doch von vorne.

Seesen: Unfall auf B242 in Niedersachsen - Skoda rammt Hirschkuh

Ein 42 Jahre alter Mann aus Werningerode war mit seinem Skoda auf der B242 unterwegs, als das Unglück geschah: Am helllichten Tag sprang plötzlich eine Hirschkuh vor das Auto. Das Tier wurde bei dem Aufprall durch die Windschutzscheibe des Autos geschleudert und blieb nach dem Unfall tot auf dem Beifahrersitz des Skodas liegen.

Einen sensationellen Fund machte die Polizei in Bremen: Die Beamten fanden 40 Kilo Marihuana im Treppenhaus einer ehemaligen Shisha-Bar, wie nordbuzz.de* berichtet.

Münchehof bei Seesen: Hirschkuh landet bei Wild-Unfall in Niedersachsen auf Beifahrersitz von Skoda

Die Polizei Seesen in Niedersachsen teilte mit, dass der 42-jährige Fahrer wie durch ein Wunder unverletzt geblieben sei und lediglich einen Schrecken davon getragen habe. Am Skoda entstand ein Sachschaden von circa 20.000 Euro.

In Ganderkesee kam es zu einem furchtbaren Zwischenfall, als der eigene Hund eine 89-jährige Rentnerin angriff und tötete.

Mit dpa-Material

Wildunfall mit Hirschkuh

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema