Schutz vor Corona

Um Fahrgäste zu animieren: Stadtbahnen in Stuttgart tragen jetzt ebenfalls Maske

Drei Stadtbahnen in Stuttgart auf deren Frontseite eine Maske aufgedruckt ist.
+
Sechs Stadtbahnen der Stuttgarter Straßenbahnen AG erinnern Fahrgäste und Stuttgarter daran, an und in den Haltestellen und in den Bussen und Bahnen des ÖPNV eine Alltagsmaske aufzusetzen.
  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

Auf Social Media beschweren sich viele Fahrgäste von Bussen und Bahnen, dass sich nicht jeder an die Maskenpflicht wegen des Coronavirus hält. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) hatte nun eine Idee wie sie die Menschen daran erinnern möchte: Die Stadtbahnen tragen nun selbst Masken.

Stuttgart - Nicht jeder hält sich an das Maskengebot in Bussen, Bahnen und an Haltestellen, dabei ist es dort trotz der Corona-Lockerungen vom 1. Juli immer noch Pflicht, eine Maske zu tragen. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG möchte ihre Fahrgäste für das Thema mehr sensibilisieren. Sechs Stadtbahnen tragen daher seit gestern ebenfalls Maske.

Wie BW24* berichtet, erhält das Projekt auf Social Media nicht nur Zustimmung, sondern auch Häme und Kritik. Viele beschweren sich, dass in den Bahnen nicht genügend kontrolliert würde, ob alle Passagiere eine Maske tragen.

Seit den Corona-Lockerungen steigen die Zahlen der Infizierten wieder leicht an. Ein Grund könnte der fahrlässige Umgang vieler Menschen mit den gebotenen Hygienemaßnahmen sein. Erst kürzlich vervierfachten sich die Infektionszahlen bei einem Corona-Ausbruch in Schwäbisch Gmünd nach einer Trauerfeier (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren