Orkantief über Deutschland

„Hermine“ bringt Schnee, Regen und Glätte

Eine Frau, ein Kind und ein Mann gehen im Schnee durch den Sturm und halten sich aneinander fest.
+
Tagestouristen gehen über den mit Schnee bedeckten Brocken. Sturmtief Hermine wütete auf dem höchsten Harzgipfel.
  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Orkantief Hermine fegt derzeit mit voller Wucht über Deutschland. Schnee und Sturm erwarten uns in den nächsten Tagen.

Stuttgart - Dem Süden Deutschlands drohen in den nächsten Tagen Glätte, Schnee und Schneeregen. Verantwortlich dafür ist Hermine. Das Orkantief wütete bereits am Wochenende in ganz Deutschland und sorgte für Chaos. Bei maximalen Windböen von bis zu 135 Kilometern pro Stunde fegte es vor allem im Norden zahlreiche Bäume um. Auf der Autobahn A7 bei Sessen brachte Hermine ein Baugerüst zu Fall, das auf ein Fahrzeug stürzte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. In Cuxhaven und Helgoland mussten wegen Hermine sogar geplante Fährfahrten ausfallen. Gegen Mitte der Woche verabschiedet sich Hermine dann langsam, Schnee und Glätte bleiben uns jedoch erhalten. 

Wie BW24* berichtet, bringt verheerendes Wetterphänomen Schnee und Glätte nach Deutschland.

Wetter: Meteorologin warnt vor Wintersturm mit Schneemassen - Orkantief bringt Glatteis und Neuschnee (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema