Kein Rudelgucken

EM 2021: Diese Public Viewing-Regeln gelten in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz - Am 11. Juni startet die EM 2021. Inzwischen gelten im Land auch viele Corona-Lockerungen. Ist jetzt auch „Public Viewing“ wieder drin? Welche Regeln gelten:

Mit einjähriger Verspätung startet am Freitag (11. Juni) die Fußball-Europameisterschaft. Um 21 Uhr beginnt das paneuropäische Turnier mit der Partie Türkei* gegen Italien. Zum Eröffnungsspiel* werden wieder tausende Fans gebannt vor dem Fernseher* sitzen. Auch in Rheinland-Pfalz* ist die Vorfreude auf die EM 2021* und ein wenig Normalität groß.

BundeslandRheinland-Pfalz
Bevölkerung4,085 Millionen (2019, Eurostat)
HauptstadtMainz
MinisterpräsidentinMalu Dreyer (SPD)

Nach über einem Jahr Corona*-Pandemie dürfte jedem aber auch klar sein: Kollektives „Rudelgucken“ vor Großleinwänden ‒ Public Viewing mit tausenden Fans, eng gedrängt und ohne Abstand ‒ wird es dieses Jahr nicht geben. Dennoch lassen die Lockerungen* der aktuellen Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz genügend Freiheiten für ein „Public Viewing unter Pandemiebedingungen“. LUDWIGSHAFEN24* erklärt, welche Regeln jetzt für Public Viewing gelten:

Public Viewing zur EM: Diese Regeln gelten in Rheinland-Pfalz

Mit den Corona-Lockerungen vom 2. Juni* steht einem gemeinsamen Fußball-Gucken prinzipiell nichts im Weg ‒ so lange die Maßgaben eingehalten werden. Für private Treffen gelten Kontaktbeschränkungen: fünf Menschen aus fünf Hausständen könnten sich also zum Fußballschauen vor dem Fernseher versammeln. Kinder unter 15 Jahre, Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt.

Bleibt die 7-Tage-Inzidenz in den jeweiligen kreisfreien Städten und Landkreisen unter 100, dürfen Gaststätten Gäste sowohl im Innen- als auch im Außenbereich bewirten. Dabei ist theoretisch auch ein Public Viewing möglich. Für den Innenbereich wäre für Gäste aber der Nachweis eines negativen Corona-Tests nötig, in der Außengastronomie nicht. Es gilt die Maskenpflicht. Der Mundschutz darf am Platz aber abgenommen werden. zudem gelten die üblichen Hygiene-, Abstands- und Kontaktregeln.

Gegenüber dem „SWR“ wertet Gereon Haumann, Präsident von DEHOGA Rheinland-Pfalz, die Lockerungen als „sehr, sehr gute Signale”. Die Stimmung unter den Wirten sei gut. Beim Deutschen Hotel und Gaststättenverband denkt man, dass viele Kneipen und Restaurants die Möglichkeit anbieten werden, die EM-Spiele gemeinsam im Außenbereich zu verfolgen.

Public Viewing als Kulturveranstaltung

Neben Treffen im privaten Rahmen oder dem klassischen Fußballschauen in der Kneipe lässt die Corona-VO auch Public Viewing als Kulturveranstaltung zu. Auf öffentlichen Plätzen oder in Kultureinrichtungen können bei Inzidenz unter 50 im Innenbereich 100 Menschen zusammenkommen, im Freien bis zu 250. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 sind innen und außen jeweils 100 Personen erlaubt. Momentan (Stand: 11. Juni) liegt in Rheinland-Pfalz lediglich der Stadtkreis Zweibrücken über dem Inzidenzwert von 50.

Public Viewing mit tausenden Fans wird es dieses Jahr nicht geben.

Größere Public Viewing-Veranstaltungen wie zu früheren Welt- oder Europameisterschaften wird es in Rheinland-Pfalz wohl nicht geben. Diesen Rückschluss lässt eine dpa-Umfrage vom 6. Juni zu: Zumindest in den größeren Städten des Bundeslandes haben Veranstalter keine Events angemeldet.

Public Viewing in Rheinland-Pfalz: Mehr Zuschauer ab 18. Juni möglich

Weitere Lockerungen hat das Land Rheinland-Pfalz für den 18. Juni geplant. Im Außenbereich können dann bis zu 500 Zuschauer ungetestet EM-Spiele verfolgen ‒ vorausgesetzt die Inzidenz in der kreisfreien Stadt oder dem Landkreis liegt unter 50. Mit Test wären dann im Innenbereich 250 Personen zulässig.

Ab 2. Juli könnten die Kapazitäten zusätzlich ausgeweitet werden. Bei Inzidenz unter 100 wären im Freien Kulturveranstaltungen mit bis zu 500 Personen drin, innen bis zu 350. Zudem werden auch Kontaktbeschränkungen lockerer: Dann könnten sich bis zu 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten treffen. Geimpfte, Genese und Kinder unter 15 nicht mitgezählt. Das Finale der EM 2021 steigt am 11. Juli. (rmx) *LUDWIGSHAFEN24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Thomas Frey/picture-alliance/dpa - Bildfunk

Das könnte Sie auch interessieren