Konkurrenz wächst

Real: Kaufland-Konkurrent prescht in Übernahme hinein

Blick in einen Real-Markt. Der Verkauf der Supermarktkette Real rückt in greifbare Nähe.
+
Neben Kaufland, Edeka und Globus zeigt ein weiterer Konkurrent Interesse an den ehemaligen Real-Märkten.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Die Warenhauskette Real wird zerschlagen und die Filialen zum großen Teil von Kaufland übernommen. Nun meldet jedoch ein weiterer Konkurrent Interesse an mehreren Real-Märkten an.

Neckarsulm - Bereits im Dezember vergangenen Jahres gab das Bundeskartellamt grünes Licht für die Zerschlagung der Einzelhandelskette Real. Kaufland wird den Großteil der Filialen übernehmen, aber auch Edeka und Globus kündigten Interesse an und bekamen letztendlich den Zuspruch. Da Kaufland wie auch der Discounter Lidl zur Schwarz-Gruppe gehört und damit bereits der Marktführer im Lebensmittelhandel Europas ist, wurde die Übernahme mit einer Bedingung verbunden. Laut dem Kartellamt verpflichtete sich der bisherige Besitzer von Real, ein russisches Investmentunternehmen, dazu, auch mittelständischen Unternehmen eine Übernahme-Chance zu gewähren. Die Bünting-Gruppe aus dem Nordwesten Deutschland kündigte deshalb an, ebenfalls mehrere Real-Märkte übernehmen zu wollen. Bislang ist diese Absicht jedoch noch nicht in trockenen Tüchern.

Wie BW24* berichtet, prescht ein Kaufland-Konkurrent in die Real-Übernahme hinein.

Mit der Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) hat das größte Handelsunternehmen Europas seinen Sitz in Baden-Württemberg. Die beliebtesten Drogeriemärkte Deutschlands werden jedoch auch von einem baden-württembergischen Unternehmen geleitet - von dm aus Karlsruhe (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren