Unterbringung in einer Festung

Quarantäne-Verweigerer sollen in dieses Gefängniskrankenhaus eingewiesen werden

Die Außenanlage des Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg (Kreis Ludwigsburg) am Montag (02.04.2007) bei strahlendem Sonnenschein.
+
Coronavirus in Baden-Württemberg: Quarantäne-Verweigerer sollen in dieses Gefängniskrankenhaus eingewiesen werden.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Angesichts der noch immer ernsten Corona-Lage könnte Quarantäne-Verweigerern in Baden-Württemberg ein hartes Los erwarten - sie könnten in ein Gefängniskrankenhaus eingewiesen werden.

Stuttgart - Die Corona-Lage in Baden-Württemberg ist noch immer ernst. Innenminister Thomas Strobl (CDU) forderte eine Zwangseinweisung bei wiederholten Verstößen gegen die Quarantäne-Verordnung. Laut einem Bericht, der am heutigen Mittwoch besprochen werden soll, kommt für die Unterbringung ein bekanntes Gefängnis im Bundesland infrage. Das Gefängniskrankenhaus Hohenasperg liegt im Kreis Ludwigsburg und beherbergte in der Vergangenheit zahlreiche prominente Häftlinge. Das Innenministerium schlug daneben auch die ehemalige Lungenkrankheit in St. Blasien als Ort für die Unterbringung von Quarantäne-Verweigerern vor. Das Sozialministerium plädierte dagegen auf eine dezentrale Unterbringung.

Wie BW24* berichtet, sollen Quarantäne-Verweigerer in dieses Gefängniskrankenhaus eingewiesen werden.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg breitet sich weiter aus (BW24* berichtete). Durch die steigenden Zahlen befindet sich das Bundesland inzwischen seit zwei Wochen in einem Teil-Lockdown. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren