Baden-Württemberg

Polizei weckt totgeglaubte Kuh auf Weide

Eine Kuh auf einer Weide hat in Baden-Württemberg einen besonderen Polizeieinsatz verursacht. Eine Anruferin hatte das Tier für einen Kadaver gehalten. 

Loßburg - Eine Frau habe das Tier am Montagmorgen mit ausgestreckter Zunge auf einer Weide im Schwarzwaldort Loßburg (Baden-Württemberg) liegen sehen und für einen Kadaver gehalten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Frau rief die Polizei. Als die Beamten sich dem Vieh näherten, bewegte sich die Kuh wieder und fing an zu fressen. Das kerngesunde Tier habe wohl nur geschlafen, sagte die Polizei. 

Ku(h)rios

Eine abenteuerlustige Kuh hat in Oberbayern die Feuerwehr in Atem gehalten, wie Merkur.de* berichtet: Das Tier kletterte auf ein Baugerüst an einer Brücke - die Rettungsaktion war spektakulär

dpa


*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / Felix Hörhager

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare