Fund bei Wohnungsdurchsuchung

Sensationsfund der Polizei: Mehr als 1.000 Waffen beschlagnahmt

+
Waffenarsenal mit etwa 1.000 Schusswaffen und mehreren 10.000 Schuss Munition

Da staunten die Beamten nicht schlecht: Mehr als 1.000 Waffen und mehrere 10.000 Schuss Munition beschlagnahmte die Polizei bei der Durchsuchung einer einzigen Wohnung.

Update vom 22. Februar 2019: Die Polizei hat inzwischen nähere Details zur Wohnungsdurchsuchung mitgeteilt. Ein Strafverfahren wegen Unterschlagung von Waffen hat zur Durchsuchung des Geländes geführt. Federführend ist die Staatsanwaltschaft Kiel. Da der Mann beruflich mit Waffen umgeht, überprüfen die Ermittler nun, ob er legal im Besitz der Waffen ist. Die gefundenen Lang- und Kurzwaffen werden nun einzeln überprüft. Ein extremistischer Hintergrund des Mannes kann im Moment ausgeschlossen werden.

Meldung vom 21. Februar 2019: Es sollte eine normale Wohnungsdurchsuchung werden, doch was die Polizeibeamten in der Gemeinde Ritterhude (Niedersachsen) vorfanden, versetzte sie in Staunen. 

Waffen stundenlang abtransportiert

In einer einzigen Wohnung beschlagnahmten sie ein riesiges Waffenarsenal, wie kreiszeitung.de berichtet. Mehr als 1.000 Schusswaffen und mehrere 10.000 Schuss Munition lagerten dort. Die Beamten beschlagnahmten alles und transportierten es über mehrere Stunden vom Fundort weg.

Ob der 44 Jahre alte Bewohner legal im Besitz dieser Waffen war, sollen nun die weiteren Ermittlungen zeigen.

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare