Nach Auseinandersetzung

SEK-Einsatz in Baden-Württemberg: Ein Tatverdächtiger (20) gefasst - Polizei fahndet nach weiteren

Polizeieinsatz in Plochingen
+
Die Polizei sucht nach einer Auseinandersetzung mit zwei Verletzten in der Stadt im Kreis Esslingen nach drei Flüchtigen.

Im baden-württembergischen Plochingen lief am Donnerstag ein SEK-Einsatz. Nach einer Auseinandersetzung gab es zwei Verletzte, einer davon schwer. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

  • In Plochingen ereignete sich am Donnerstag eine schwere Auseinandersetzung.
  • Es soll mehrere Verletzte mit Stich- und Schusswunden geben.
  • Das SEK ist im Einsatz und fahndet nach den Tätern.

Update 21.20 Uhr: Wie die Polizei nun bekanntgab, handelt es sich bei den zwei verletzten Personen um zwei Männer im Alter von 21 und 29 Jahren. Ersten Erkenntnissen zufolge erlitt der 29-Jährige während des Streits am Nachmittag Stichverletzungen, der jüngere hingegen wurde durch Schüsse schwer verletzt.

Die Polizei hatte den Bereich am Nachmittag weiträumig abgesperrt und nach den Tatverdächtigen gefahndet. Gegen 18.15 Uhr konnten sie einen Tatverdächtigen im Alter von 20 Jahren festnehmen. Er war unbewaffnet. Nach weiteren Beteiligten wird noch immer gesucht. Kriminaltechniker sind zur Spurensicherung vor Ort.

Update 19.15 Uhr: Nach einer blutigen Auseinandersetzung mit zwei Verletzten in Plochingen (Baden-Württemberg) hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. „Wir haben eine Person in der Esslingerstraße festgenommen“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagabend. Nach mindestens zwei weiteren Tatverdächtigen werde weiter gefahndet. Insgesamt sollen fünf Männer an dem Streit auf offener Straße beteiligt gewesen sein. 

Update 18.43 Uhr: Die Polizei hat mittlerweile eine Person festgenommen. Nun laufe die Überprüfung, so die Polizei.

SEK-Einsatz in Plochingen: Zwei Verletzte

Plochingen - In der Kleinstadt Plochingen in Baden-Württemberg läuft zur Stunde ein Einsatz des Sonder-Einsatz-Kommandos der Polizei. Nach einer Auseinandersetzung soll es mehrere Verletzte geben - mehrere Täter seien auf der Flucht.

Via Twitter informierte die Polizei Reutlingen: „Bei einer Auseinandersetzung in der Esslinger Straße sollen nach derzeitigem Stand zwei Personen verletzt worden sein. Die Fahndung läuft, wir sind mit starken Kräften vor Ort“. Wenig später informierte die Polizei, dass aktuell nach drei Verdächtigen gefahndet werde. Dabei seien Spezialkräfte und Polizeihubschrauber im Einsatz.

Die Bild berichtet zudem, dass die Verletzten Stich- und Schusswunde n erlitten hätten.

Die Hintergründe des Polizei-Einsatzes und des Vorfalls sind indes komplett unklar.

In Berlin waren vor Kurzem ebenfalls Schüsse gemeldet worden. Allerdings gab es hier keine Verletzten.

Das könnte Sie auch interessieren