Schlimmeres verhindert

Passant rettete Hausbewohner nach Brandanschlag - „Held von Marbach“

Mark Bühler spricht in einem Beitrag des SWR über die Brandanschläge in Marbach.
+
Marbach: Passant rettete Familie nach Brandanschlag auf Mehrfamilienhaus.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Am Samstag verübte ein Unbekannter mehrere Brandanschläge in Marbach (Kreis Ludwigsburg). Ein Passant rettete eine Familie aus einem brennenden Haus und wird jetzt als Held gefeiert.

Marbach - Am frühen Samstagmorgen warf ein noch unbekannter Täter mehrere selbst gebaute „Molotow Cocktails“ auf das Polizeirevier in Marbach, ein Wohnhaus in der Schillerstadt und auf die evangelische Kirche. Ein 29-Jähriger kam mit mehreren Kollegen gegen 3:00 Uhr nur zufällig an dem brennenden Mehrfamilienhaus vorbei. Als er den Brand bemerkte, reagierte er, trat die Tür ein und versuchte, den Bewohnern zu helfen. Zusammen mit der Feuerwehr gelang es den Helfern, alle Bewohner aus dem Haus zu retten. Der 29-jährige Marbacher wird nun als Held gefeiert, bezeichnet seine mutige Tat selbst jedoch als „selbstverständlich“.

Wie BW24* berichtet, rettete der „Held von Marbach“ eine Familie nach den Brandanschlägen aus einem Wohnhaus.

Die Stadt Marbach ist als Geburtsort von Friedrich Schiller bekannt und gehört zum Landkreis Ludwigsburg (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren