Überfall in Paderborn 

Schock im Burger King! Kassierin mit Messer bedroht - überall Blut

+
Bei einem Überfall in Paderborn wurde eine Angestellte verletzt. 

In Paderborn haben zwei Maskierte eine Burger-King-Filiale überfallen. Sie bedrohten eine Angestellte mit einem Messer. Es kam zu einer Auseinandersetzung. Plötzlich ging die Frau blutig zu Boden. 

  • Überfall auf Fastfood-Restaurant in Paderborn 
  • Frau am Kopf verletzt 
  • Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen 

+++ Newsticker zum Überfall auf Burger-King in Paderborn aktualisieren +++ 

Update: 9. Juli, 7.44 Uhr. Nach dem schweren Raubüberfall auf eine Burger-King-Filiale in Paderborn fehlt von den Tätern weiterhin jede Spur. Zwei Maskierte hatten den Imbiss am Montag betreten und eine Angestellte krankenhausreif geschlagen. Sie entkamen mit ihrer Beute un unbekannter Höhe. Die Polizei Paderborn fahndet weiter nach ihnen und bittet die Bevölkerung bei der Aufklärung des Falls um Unterstützung. 

Bewaffneter Raub in Paderborn 

Erstmeldung: 8. Juli. Der Überfall auf eine Burger-King-Filiale an der Detmolder Straße in Paderborn ereignete sich am Montagmorgen. Gegen 6 Uhr betraten zwei Maskierte den Imbiss. Sie bedrohten eine Mitarbeiterin (64) mit einem Messer und forderten Bargeld. Auf einmal stießen sie die Angestellte zu Boden, wie owl24.de* berichtet

Paderborn: Frau bei Überfall verletzt 

Nach der Attacke blutete die 64-Jährige am Kopf. Ihr gelang es nach der Tat den Notruf abzusetzen. Sie erlitt Verletzungen und musste in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht werden. Dort wurde die Kassierin stationär behandelt. Zwei Maskierte haben auch in Bielefeld ein Geschäft überfallen. Mit einer Waffe bedrohten sie die Mitarbeiter. Auf einmal wurde ein Beschuldigter aggressiv, berichtet owl24.de*. 

Paderborn: Polizei sucht nach zwei Männern 

Die Räuber konnten mit Beute, die sie in eine schwarze Umhängetasche steckten, flüchten. Laut Polizei Paderborn rannten die Diebe durch den Hintereingang zur Arminiusstraße. Danach verliert sich ihre Spur. Sie konnten von dem Opfer wie folgt beschrieben werden: 

  • Etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß
  • Dunkel gekleidet 
  • Mit Sturmhaube beziehungsweise Tuch und Mütze maskiert

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Angaben zu dem Überfall in Paderborn machen können. Wer zu der genannten Tatzeit etwas beobachtet hat, wird gebeten sich bei den Ermittlern zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegengenommen. 

Nachdem bei einem Unfall in Paderborn ein 19-Jähriger von einem Auto erfasst wurde, fahndet die Polizei außerdem nach einen schwarzen BMW. Der Fahrer des Wagens kümmerte sich nach der Kollision nicht um das Opfer, sondern machte sich einfach aus dem Staub. 

Bei einem weiteren Verkehrsunfall in Paderborn überschlug sich eine Frau mehrfach mit ihren Wagen. Die 20-Jährige überlebte das Unglück nicht. 

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion