Testpflicht für Reiserückkehrer

Regeln für Urlaub an Ostern: Corona-Tests, Quarantäne und Co. – Überblick

  • Julia Cuprakowa
    vonJulia Cuprakowa
    schließen
  • Christina Rosenberger
    schließen

Oster-Urlaub 2021: Trotz Pandemie sehnen sich viele nach Erholung. Bund und Länder wollen den Tourismus bremsen: Für Reiserückkehrer gilt nun eine Testpflicht.

Update, 30. März: Viele Deutsche sehnen sich vor allem während der Osterfeiertage nach etwas Abwechslung vom tristen Corona-Alltag. Und wo kann man die Seele besser baumeln lassen als im Urlaub! Dabei ist es egal, ob man in Deutschland an der Nordseeküste entlang wandert oder auf Mallorca am Strand liegt. Doch in Zeiten der dritten Corona-Welle und erneut steigenden Infektionszahlen ist das Reisen keine einfache Angelegenheit, wie echo24.de* bereits in diesem Artikel berichtete.

Grundsätzlich gilt jedoch: Es gibt kein Verbot von Urlaubsreisen ins Ausland oder auch innerhalb Deutschlands. Die Bundesregierung hatte zwar erwogen, Reisen in beliebte Urlaubsgebiete im Ausland vorübergehend zu unterbinden. Und die zuständigen Ressorts wurden gebeten, die juristischen Möglichkeiten zu prüfen.

Aber: Auf dpa-Anfrage verweis ein Regierungssprecher auf die geltenden Bestimmungen für Reisende. „Eine darüber hinausgehende rechtliche Regelung ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant“, fügte er hinzu. Ein von der Kanzlerin erteilter Prüfauftrag zur möglichen Unterbindung touristischer Reisen gelte derzeit formal als abgeschlossen. Doch was heißt das genau und welche Regeln gelten nun für Reisende an Ostern oder darüber hinaus?

Reisen an Ostern 2021: Urlaubsreisen ins Ausland - Testpflicht und Quarantänepflicht für Rückkehrer

Wie bereits erwähnt sind Reisen in Deutschland zwar nicht verboten, doch die Hotels und Ferienwohnungen dürfen keine Gäste empfangen und unterbringen. Urlaubsreisen ins Ausland sind ebenfalls erlaubt, allerdings nur unter strengen Auflagen:

  • Testpflicht für alle Flugreisen nach Deutschland: Im Kampf gegen das Coronavirus gilt jetzt eine generelle Testpflicht für alle Flugreisen nach Deutschland. Den Test muss man schon vor dem Start im Abflugland machen. Wer der Fluggesellschaft keinen Nachweis über ein negatives Ergebnis vorlegen kann, darf nicht in die Maschine einsteigen. Die neuen Vorgaben sind um 0.00 Uhr in der Nacht zu Dienstag, 30. März, in Kraft getreten und sollen vorerst bis einschließlich 12. Mai gelten. 
  • Quarantänepflicht: Bei der Rückkehr aus vielen Ländern nach Deutschland besteht Quarantänepflicht, auch ein Coronatest ist nötig. Welche Auflagen für welches Land gelten, können Reisende auf der Internetseite des Auswärtigen Amts nachlesen.

Urlaub an Ostern 2021: Das sollten Urlaubsreisende beim Buchen beachten

Wer sich jedoch trotz strengen Regeln für eine Auslandsreise entschieden hat, sollte beim Buchen einiges beachten:

  • Urlaub buchen: Flüge und Hotels sind buchbar. Auch Pauschalreisen werden von Reiseveranstaltern angeboten. Über die Angebote können sich Urlauber zum Beispiel im Reisebüro, in Reisekatalogen oder Online informieren. Ob diese am Ende jedoch stattfinden bleibt unklar. Grundsätzlich bedeuten Buchungen von Pauschalreisen eine rechtliche Verpflichtung. „Ob und unter welchen Voraussetzungen sich diese wieder lösen lässt, wenn etwa schon bei der Buchung eine Reisewarnung für das Reiseziel besteht, ist zumindest gerichtlich nicht geklärt“, erklärt Jan Philipp Stupnanek, Rechtsexperte bei der Verbraucherzentrale, der Stuttgarter Zeitung.
  • Auch bei einzel gebuchten Leistungen können Probleme auftreten. Denn: Eine kostenfreie Stornierung bestehe nur dann, wenn es vertraglich so festgelegt wurde. Die Reisenden müssen sich daher bei der Fluggesellschaft informieren, ob eine kostenfreie Umbuchung möglich ist.
  • Reiseziel beim Auswärtigen Amt prüfen: Wer verreisen möchte, sollte sein Ziel beim Auswärtigen Amt auf Reisehinweise oder Reisewarnungen checken. Außerdem sollten die Urlauber checken lassen, ob man seine Reise im Falle von einem Lockdown oder einer neuen Corona-Welle auf einen anderen Zeitraum umbuchen kann. Üblicherweise stehen diese Informationen in den Stornierungsbedingungen oder Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters.
  • Reiseschutz-, Reiseabbruch-Versicherungen: Wer während der Corona-Pandemie an Ostern oder auch im Sommer verreisen möchte, sollte stets eine Reiseschutz-, bzw. Reiseabbruch-Versicherung dazu buchen. Eine solche Reiserücktritt-Versicherung ermöglicht einem von seiner Reise zurückzutreten oder sie abzubrechen, wenn man krank werden sollte oder eine Quarantäne einhalten muss. Wichtig: „Man sollte aber darauf achten, dass im Versicherungsvertrag keine Ausschlussklausel für Pandemien steht“, erklärt eine Verbraucherschützerin. Denn sonst gibt es auch kein Geld. 

In den Urlaub an Ostern? Welche Reisen 2021 noch erlaubt sind

Update, 25. März: Die Infektionszahlen in Deutschland steigen erneut an, weshalb Bund und Länder die erst kürzlich eingeführten Lockerungen* größtenteils wieder zurücknehmen. Deutschland steht schon mitten in der dritten Welle, die Corona-Maßnahmen werden wieder verschärft und auch an Ostern nicht gelockert. Einigen fällt so langsam die Decke auf den Kopf – der Wunsch nach Urlaub, Erholung und Abstand von den eigenen Vier-Wänden ist groß. Doch inwieweit ist Reisen derzeit, vor allem über die Oster-Feiertage, erlaubt?

Die Regierung rät weiterhin von Reisen im In- und Ausland ab. Reisen ist zwar nicht verboten, aber Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen oder auf Campingplätzen ist in Deutschland nicht möglich. Hinzu soll jetzt eine Testpflicht für alle Urlauber kommen, die mit dem Flugzeug nach Deutschland einreisen wollen. Ab Freitag, den 26. März, sollen Passagiere vor dem Flug in Richtung Deutschland einen Corona-Test machen müssen.

Urlaub und Reisen 2021: Testpflicht für Reiserückkehrer! Was ist an Ostern erlaubt?

In einem Entwurf von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) heißt es: Betroffene müssten „vor der Abreise im Ausland dem Beförderer einen Nachweis“ vorlegen, wie die Welt berichtet. Diese Testpflicht soll unabhängig davon sein, aus welchem Gebiet ein Passagier einreist. Ob diese Testpflicht tatsächlich in Kraft tritt, ist bislang noch unklar. Der Entwurf befindet sich derzeit noch in der Ressortabstimmung.

Bisher mussten nur Passagiere aus ausgewiesenen Risikogebieten in Quarantäne und einen COVID-19-Test machen. Zuletzt sorgte die Nachricht für Empörung, dass Malle-Urlauber bei ihrer Rückkehrer nach Deutschland weder in Quarantäne noch einen Corona-Test machen mussten. Andersrum mussten allerdings Deutsche bei der Einreise auf Mallorca einen entsprechenden Test vorlegen. Zuletzt sprachen mehrere Politiker, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, sogar von einem möglichen Reiseverbot ins Ausland für Deutsche.

Urlaub und Reisen 2021 in Deutschland: Was ist an Ostern noch möglich?

Erstmeldung, 23. März: Die Infektionszahlen steigen wieder. Das Coronavirus hat die Welt – und Deutschland – weiter voll im Griff. Und das, wo sich doch viele so verzweifelt nach etwas Erholung und Entspannung fern des Alltags sehnen. Da kämen ein paar Tage am Strand, ein Campingtrip ins Grüne oder einfach die Reise zu Verwandten, die man lange nicht gesehen hat, zu Ostern genau richtig.

Dem haben Bund und Länder jetzt aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wie echo24.de* berichtet, haben die Länderchefs und die Bundeskanzlerin in der Nacht beim Corona-Gipfel entschieden*, weiter von touristischen Reisen im In- und Ausland abzuraten. Das heißt: Reisen ist zwar nicht komplett verboten – aber viel ist trotzdem nicht mehr möglich. Lesen Sie im Folgenden zusammengefasst, was Sie zu Urlaub an Ostern 2021* wissen müssen.

Oster-Urlaub 2021 in Deutschland: Das gilt für Hotels und Ferienwohnungen

Denn im Prinzip darf man überall hin reisen, eine Unterkunft findet man allerdings nicht. Hotels und Ferienwohnungen müssen um Ostern herum in allen Bundesländern für Touristen geschlossen bleiben. In den Verhandlungen hatten sich Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz dafür stark gemacht, „kontaktarmen Urlaub“ in beispielsweise Ferienwohnungen mit Selbstversorgung über Ostern zu erlauben – scheiterten aber mit ihrem Vorschlag. Wie bw24.de* berichtet, sah Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann* das Vorhaben schon vor dem Corona-Gipfel „problematisch“.

Auch wenn man nur Verwandte besuchen will, ist es in den allermeisten Bundesländern verboten, ein Hotelzimmer oder eine Ferienwohnung zu buchen. Nur wenn man beispielsweise beruflich unterwegs ist, kann man noch ein Zimmer bekommen. Das heißt: Wer zu Ostern verreisen möchte, der muss privat – bei Freunden oder Verwandten – unterkommen. Denn außer der Hotel-Frage steht einem Osterbesuch bei der Familie im Grunde nichts im Weg.

Oster-Urlaub 2021 in Deutschland: Bleiben Familienbesuche erlaubt?

Die Regel dabei ist lediglich: maximal fünf Personen aus zwei Haushalten, plus zugehörige Kinder bis 14 Jahren, dürfen sich treffen. Das sind die ganz normalen Regeln, die laut den neusten Corona-Verhandlungen von Bund und Ländern jetzt gelten sollen. Eine Lockerung der Kontaktbeschränkungen über die Feiertage, wie es beispielsweise zu Weihnachten der Fall war, ist nicht geplant. Außerdem rät die Regierung dringend dazu, sich vor jedem Familientreffen testen zu lassen, um ein Ansteckungsrisiko zu minimieren.

Wem über das verlängerte Osterwochenende zu Hause die Decke auf den Kopf fällt, der hat immerhin noch die Möglichkeit, Tagesausflüge zu machen – die sind nämlich weiterhin erlaubt. Allerdings ist laut Bund und Ländern auch hier größte Vorsicht geboten – außerdem bleiben Restaurants und Cafés geschlossen.

Oster-Urlaub 2021 in Deutschland: Tagesausflüge, Restaurantbesuche, Shopping

Nur wenige ausgewählte Regionen mit niedriger Inzidenz dürfen im Rahmen von zeitlich befristeten Modellprojekten mit strengen Schutzmaßnahmen und einem Testkonzept einzelne Bereiche des öffentlichen Lebens öffnen. Sie sollen die Umsetzbarkeit von möglichen Lockerungsschritten ausprobieren. Zu den Modellregionen gehört zum Beispiel Tübingen. Wie bw24.de* berichtet, hat die Stadt allerdings schon angekündigt, auf mögliche Shopping-Touristen zu reagieren*, wenn nötig.

Wie sehr sich die Deutschen eine Auszeit wünschen, hat schon vor einigen Tagen der Mallorca-Boom* gezeigt. Tausende buchten ihre Flüge, um über Ostern wegzufahren. Doch auch hier steigen mittlerweile die Infektionszahlen schon wieder leicht an, deshalb werden die Innenräume von Cafés, Restaurants und Kneipen noch diese Woche wieder geschlossen.

Oster-Urlaub 2021 in Deutschland: Fällt der Malle-Trip ins Wasser?

Außerdem sollen Touristen, die von Mallorca zurückwollen, auf Corona getestet werden – bevor sie auf der Insel in den Flieger steigen. Und die Fluggesellschaften sollen, wenn es nach der Regierung geht, keine zusätzlichen Flüge nach Mallorca mehr anbieten. Eine Erleichterung bleibt allerdings: Die Quarantäne für Mallorca-Rückkehrer wird nicht wieder eingeführt.

Generell bleibt zu sagen: Reiseverbote gibt es aktuell für kein einziges Ziel – grundsätzlich kann man in jedes Land reisen, in dem keine Einreisebeschränkung für Deutschland gilt, und das per Flug oder Auto erreicht werden kann. Für etwa 160 Länder gibt es allerdings eine Quarantänepflicht bei der Rückkehr.

Oster-Urlaub 2021: Wie setzt Baden-Württemberg die Regeln um?

Doch viele Deutsche wollen überhaupt nicht über Ostern verreisen. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presseagentur haben fast 80 Prozent der Befragten angegeben, über Ostern nicht wegfahren zu wollen.

Wie es jetzt in Baden-Württemberg für die nächsten Wochen genau weitergeht, darüber hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann* heute Mittag (23. März) im Rahmen einer Pressekonferenz gesprochen und erklärt, wie die gestern (22. März) beschlossenen neuen Corona-Regeln hier im Südwesten umgesetzt werden und wie die Ostertage für Baden-Württemberg konkret aussehen sollen. *echo24.de und *bw24.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Annette Riedl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema