EU hat bereits 100 Millionen Dosen vorbestellt

Novavax: Wie lang hält der Corona-Impfschutz? Studie gibt Antwort

  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen

Novavax wartet noch auf die Zulassung für die EU. Durch Studien sind Wirkung und Nebenwirkungen des Vakzins bekannt.

Nicht nur in Baden-Württemberg läuft derzeit das Boostern auf Hochtouren. In ganz Deutschland kommen zudem immer mehr Menschen zu einer Erst-Impfung. Und auch bei den Impfstoffen hat sich wieder etwas getan. Aktuell wartet Novavax auf seine Zulassung in Europa. Was kann der neue Impfstoff? Wie lange schützt er vor Corona?

Über die Wirkung von Novavax hat echo24.de bereits berichtet. Die letzte entscheidende Studie zeigt die wichtigsten Zahlen für die Zulassung des Impfstoffes in Europa. Die ersten 100 Millionen Dosen sind von der Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) bereits vorbestellt.

Novavax: Dauer des Schutzes? Wirkung und Nebenwirkung bereits bekannt

Auch die Nebenwirkungen von Novavax sind inzwischen durch die Studie bekannt. Zudem hat sich echo24.de auch mit einem Vergleich zwischen Biontech und Novavax beschäftigt und die beiden Impfstoffe unter anderem in den Bereichen Lagerung, Nebenwirkungen und Schutz gegenübergestellt. Doch wie sieht es bei dem neuen Stoff des US-Herstellers mit der Dauer der Schutzwirkung vor Corona aus?

So lange schützt Novavax vor Corona: Aktuelle Informationen

Laut der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) sollten sich alle Geimpften mit einem mRNA-Impfstoff in der Regel sechs Monate nach erfolgter Grundimmunisierung inzwischen boostern lassen. Für Biontech, Moderna und AstraZeneca ist damit die Regelung klar - auch für Personen die nach der vollständigen Immunisierung an Corona erkrankt sind.

Novavax gehört aber in Gruppe der proteinbasierter Impfstoff. Er besteht laut Angaben des Paul Ehrlich-Instituts (PEI) aus virusähnlichen Partikeln, die das Spike-Protein von Covid-19 enthalten und nennt sich „Totimpfstoff“. Genaue Daten zur Dauer der Wirkung fehlen noch. Laut gesundheitsinformation.de heißt es dazu: „Wie bei anderen Impfstoffen ist es aber auch bei Nuvaxovid möglich, dass der Impfschutz mit der Zeit nachlässt“.

Das Fehlen von einer relevanten Menge an Daten über die Dauer der Wirksamkeit von Novavax, liegt auch daran, dass der Impfstoff erst seit wenigen Wochen in den ersten Ländern verwendet wird. Anfang November war es Indonesien als erstes Land, ehe Mitte November die Philippinen folgten.

Novavax: Impfung innerhalb von 21 Tagen abgeschlossen

Der Impfschutz von Novavax ist dabei in den ersten Monaten nach der Impfung stabil. Laut der letzten Studie sind bei Personen, die mit dem Zweimal-Impfstoff geimpft wurden rund 90 Prozent weniger Corona-Erkrankungen aufgetreten, als bei den Teilnehmern der Kontrollgruppe. Geimpft wird in einem Abstand von 21 Tagen.

Rubriklistenbild: © Tomislav Miletic/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema