„Erkenntnisse gewinnen“

Nach Europapark: Baden-Württemberg plant weitere Modellprojekte für Tourismus

Die Wasser-Attraktion „Atlantica“ im Europapark.
+
Neben dem Europapark sollen weitere Freizeiteinrichtungen in Baden-Württemberg eine Chance zur vorzeitigen Öffnung bekommen.
  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Da die Inzidenz im Land Baden-Württemberg weiter sinkt, will das Sozialministerium neben dem Europapark weitere Modellprojekte im Bereich Tourismus, Kultur und Freizeit ermöglichen.

Stuttgart/Rust -Am Freitag, 21. Mai, geht der Europapark als Modellprojekt an den Start. Mithilfe eines ausgeklügelten Hygienekonzepts darf der Park dann wieder Besucher empfangen. Wie das Sozialministerium Baden-Württemberg am Dienstag mitteilte, können bis Donnerstag, 20. Mai, Vorschläge zu weiteren Öffnungen im Tourismus-, Kultur- und Freizeitsektor mit entsprechendem Modellcharakter eingereicht werden. Voraussetzung sei unter anderem eine stabile Inzidenz von unter 100 im jeweiligen Land- oder Stadtkreis. Wie BW24* berichtet, plant Baden-Württemberg nach dem Europapark weitere Modellprojekte für den Tourismus.

Europapark öffnet am 21. Mai - mit Corona-Konzept (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von Ippen.Media.

Das könnte Sie auch interessieren