Coronaregeln in Baden-Württemberg

Nach Bußgeldbescheid: Ludwigsburger Richterin erklärt Corona-Regeln für verfassungswidrig

Eine dicht gedrängte Menschenmenge und ein Streifenwagen der Polizei bewegen sich über eine Einkaufsstraße.
+
Während der Corona-Pandemie gibt einige Regeln zu beachten. Wer dagegen verstößt, dem droht ein Bußgeldbescheid.
  • Sabrina Kreuzer
    vonSabrina Kreuzer
    schließen

An Amtsgerichten werden viele Verstöße gegen die Regeln wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg verhandelt. Eine Richterin entschied nun in einem Fall, dass die Coronaregeln verfassungswidrig sind.

Ludwigsburg - Im vergangenen Mai erhielt ein Mann im baden-württembergischen Ludwigsburg einen Bußgeldbescheid, weil er gegen die damals geltenden Coronaregeln verstoßen hatte: Er war mit zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten unterwegs und keiner der Dreien hielt den Mindestabstand ein. Als der Mann sich entschied, die Strafe nicht zu zahlen, brachte er damit einen Stein ins Rollen. Wie BW24* berichtet, erklärt eine Ludwigsburger Richterin Corona-Regeln für verfassungswidrig.

*BW24 ist ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren