Drastische Reaktion

Kunde beißt Friseur, weil er mit Haarschnitt unzufrieden ist

Auf einem Sitzplatz beim Friseur steht ein Schild mit der Aufschrift „Bitte diesen Platz freihalten“.
+
Endlich wieder Haare schneiden: Viele freuen sich über den Friseurbesuch nach dem Lockdown. Ein Mann aus Memmingen allerdings weniger.
  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Trotz des Coronavirus dürfen Friseure seit März wieder Haare schneiden. Die Kunden sind darüber überwiegend froh - anders ein Mann aus dem schwäbischen Memmingen.

Memmingen - Viele Branchen litten stark unter dem Lockdown aufgrund des Coronavirus. Besonders Friseursalons machten wiederholt auf ihre mitunter kritische Lage aufmerksam. In Baden-Württemberg dürfen die Friseure seit März wieder arbeiten. Das freut nicht nur die Betreiber, sondern auch zahlreiche Kunden, die seit Monaten auf einen Haarschnitt warten. Im schwäbischen Memmingen eskalierte der Besuch beim Friseur allerdings, weil ein Mann mit dem Ergebnis nicht glücklich war. Wie BW24* berichtet, biss der Kunde dem Friseur in die Hand, weil ihm der Haarschnitt missfiel.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg belastet die Wirtschaft durch die teils gravierenden Maßnahmen stark. Auch andere Branchen liefen wochenlang nicht unter Regelbetrieb (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Das könnte Sie auch interessieren