Herrchen ist bei Unglück nicht da

Mann lässt Fenster in 15 Meter Höhe offen - mit fatalen Folgen für seinen Labrador

+
Die Tierrettung behandelt den schwer verletzten Labrador.

Ein Mann geht nur kurz ohne seinen Hund aus dem Haus. Als er zurückkommt, ist das Unglück bereits geschehen.

Heilbronn - Ein Mann erlebte am Dienstagnachmittag einen Schock als er zurück nach Hause kam. Er hatte einen fatalen Fehler gemacht und ein Fenster aufgelassen - mit schrecklichen Folgen für seinen Labrador.

Der Hund war laut echo24.de * in der Abwesenheit seines Herrchens aus dem offenen Fenster im fünften Stock eines Wohnhauses gesprungen oder gestürzt. 15 Meter tief!

Labrador fällt aus offenem Fenster: Hund schwer verletzt

Wie die Tierrettung Unterland, die zur Behandlung des Labradors gerufen wurde, mitteilt, wurde der 10 Jahre alte Hund schwer verletzt. Eine Pfote sei demnach wohl gebrochen, auch am Becken könnte es eine Fraktur geben.

Der Labrador kam nach dem Sturz und der Erstversorgung schnellstmöglich in eine Heilbronner Tierklinik. Dort hatte man nach ersten Informationen auch noch den Verdacht auf innere Verletzungen des Hundes.

Wie genau es zu dem unglücklichen Fall aus 15 Metern Höhe kam, ist derzeit noch unklar.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare