Trotz Corona-Krise

Lotto-Hammer in Baden-Württemberg: Jackpot steigt extrem – DAS ist der Grund

Lotto-Kugeln liegen auf einem Lottoschein (Symbolbild).
+
Lotto-Kugeln liegen auf einem Lottoschein (Symbolbild).

Lotto in Baden-Württemberg: Die Jackpots im neuen Jahr ordentlich an – und das trotz Corona-Krise. Warum Lotto-Spieler in 2021 besonders Glück haben könnten:

Stuttgart - Lotto Baden-Württemberg hat trotz der grassierenden Corona-Pandemie offenbar selbst Glück: Die Spiel-Einsätze stiegen im Jahr 2020 um 10,5 Prozent – auf insgesamt 1,08 Milliarden Euro, wie Geschäftsführer Georg Wacker am Donnerstag (7. Januar) in Stuttgart mitteilte. Das seien die höchsten Spieleinsätze im Lotto in Baden-Württemberg seit fast 20 Jahren. Darüber berichtet HEIDELBERG24*.

Den größten Anteil an Einsätzen bei Lotto Baden-Württemberg verzeichnete mit fast 49 Prozent die Lotterie 6aus49. Die Preiserhöhung wurde von den Tippern offenbar akzeptiert. Seit Mitte vergangenen September kostet ein Tippfeld für die Ziehungen mittwochs und samstags jetzt 1,20 Euro statt wie bis dahin 1 Euro. Dieser Umstand führt nun dazu, dass im Jahr 2021 nicht nur höhere Jackpots möglich sind. Auch in den unteren Rängen sind dadurch höhere Gewinne möglich. Aber auch das Unglück eines Lotto-Pechvogels aus Baden-Württemberg könnte andere Tipper jubeln lassen. *HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren