Dampftapetenablöser

Lidl: Rückruf wegen Verbrühungsgefahr – dieses Produkt nicht benutzen!

Der Lebensmitteldiscounter Lidl ruft ein Gerät zurück, das aufgrund einer Fehlfunktion gefährlich werden kann. (Symbolbild)
+
Der Lebensmitteldiscounter Lidl ruft ein Gerät zurück, das aufgrund einer Fehlfunktion gefährlich werden kann. (Symbolbild)
  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen

Bei Lidl wird aktuell ein Produkt zurückgerufen – es zu benutzen, kann extrem gefährlich sein. Es handelt sich um ein Hilfsmittel zum Renovieren...

Immer wieder müssen Discounter und Lebensmittelgeschäfte Produkte zurückrufen, die sie eigentlich in ihrem Sortiment hatten. Ein kürzliches Beispiel dafür ist ein Rückruf von Lidl. Hier hatte ein Kuschel-Kissen bei einem Kleinkind eine heftige Reaktion ausgelöst. Und schon wieder muss der Discounter mit Sitz in Neckarsulm einen Rückruf starten.

Diesmal geht es allerdings um ein Produkt, das bei Fehlfunktion noch weitaus gefährlicher sein kann, als ein Kissen für Kinder. Wie produktwarnung.eu mitteilt, handelt es sich um einen sogenannten „Dampftapetenablöser“ der Firma Grizzly Tools GmbH & Co. KG von der dazugehörigen Marke „Parkside“. Der Hersteller bittet alle Kunden dringend, den Rückruf zu beachten und den betroffenen Artikel nicht weiterzuverwenden.

Rückruf bei Lidl: Dieses Produkt sollten Sie nicht weiter verwenden – Gefahr!

Konkret geht es um den „Dampftapetenablöser PDTA 5 A1“ der Marke „Parkside“ mit der Internationalen Artikelnummer (IAN) 332976_1907. Die genaue Bezeichnung finden Kunden auf dem Typenschild an der Oberseite des Artikels. Doch was genau macht den Renovierungshelfer so gefährlich?

ProduktDampftapetenablöser PDTA 5 A1
MarkeParkside
HerstellerGrizzly Tools GmbH & Co. KG
Internationale Artikelnummer (IAN)332976_1907

Die Erklärung ist ganz einfach. Wie Grizzly Tools mitteilt, kann bei einzelnen Geräten mit der oben genannten Artikelnummer eine Fehlfunktion auftreten, die heftige Verbrühungen zur Folge haben kann. Bei betroffenen Dampftapetenablösern hat sich wohl jeweils der Deckel des Boilerbehälters unerwartet gelockert. Da dieser Defekt extrem gefährlich ist, können Geräte ab sofort in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden.

Rückruf bei Lidl: So bekommen betroffene Kunden ihr Geld zurück

Wie produktwarnung.eu weiter mitteilt, wird der Kaufpreis „selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons“. Doch bevor Kunden zum Discounter eilen, sollte immer genauestens kontrolliert werden, ob es sich tatsächlich um das exakte Produkt handelt, für das der Rückruf gilt. Denn nur Geräte mit der exakten Artikelnummer werden zurückgenommen. Andere Artikel der Marke „Parkside“ sind von dem Rückruf nicht betroffen.

In der Vergangenheit musste auch Kaufland mehrere Rückrufaktionen starten. Unter anderem wegen Salmonellengefahr in einer bestimmten Sorte von Eiern. Ebenso ergeht es Edeka und Rewe. Sie müssen aktuell eine beliebte Eissorte wegen krebserregender Inhaltsstoffe zurücknehmen.

Das könnte Sie auch interessieren