Kampf um Kunden

Lidl und dm im Preiskrieg: Bei diesen Produkten können Kunden jetzt richtig sparen

Discounter Lidl senkt in seinem Drogeriesortiment die Preise drastisch. Eine Kampfansage an dm und Co. Das bleibt nicht ohne Folgen im Einzelhandel. So profitieren die Kunden: 

  • Lidl senkt die Preise im Drogeriesortiment drastisch.
  • Die Preissenkung ist eine Kampfansage an dm und auch andere Händler.
  • Norma und Rewe werben ebenfalls mit stark reduzierten Preisen zusätzlich zur gesenkten Mehrwertsteuer.

Lidl ist normalerweise hauptsächlich für sein Lebensmittelsortiment bekannt. Doch das Unternehmen senkt nun bei Drogerie-Artikeln drastisch die Preise. Kunden sollen nun dauerhaft von den günstigen Preisen profitieren. Damit steht Lidl nun in direkter Konkurrenz zu Drogerie-Riese dm. Durch die aggressiven Preissenkungen liegt Lidl damit „teilweise unter dem Preisniveau vieler dm-Märkte“, sagt ein Handelsexperte in der „Lebensmittelzeitung“.

NameLidl
RechtsformStiftung & Co. KG
BrancheLebensmitteleinzelhandel
Umsatz89 Milliarden Euro (März 2019 bis Februar 2020)

Lidl gegen dm: Der Preiskampf lässt die Preise purzeln

Weitere Händler wie Norma oder Rewe steigen in den Preiskampf ein, senken die Preise und werben mit den hohen Rabatten. Die Branche kämpft in der Corona-Krise erbittert um Kunden. Denn durch die anhaltende Corona-Krise können sich viele Verbraucher hochpreise Produkte nicht mehr leisten. So könnten Kunden eher zu günstigen Discounter-Produkten als zu bewährten, aber höherpreisigen dm-Produkten greifen, das berichtet HEIDELBERG24*.

Um in diesem Preiskampf zu bestehen, unterbieten sich dm und andere Händler nun gegenseitig. Lidl senkt im Drogeriesortiment besonders stark die Preise seiner eigenen Produkte.

Lidl drückt die Preise – Kunden können sparen

Produkte der Lidl-Marken wie zum Beispiel Cien sind besonders günstig geworden. Shampoo der Eigenmarke Cien (Frucht & Vitamin) ging von 72 Cent auf 64 Cent herunter. Für die Zahncreme von Dentalux zahlen Kunden 38 Cent statt bisher 43 Cent und die Cien-Handcreme wurde um 9 Cent günstiger. Die „Lebensmittel Zeitung“ führt ein Beispiel auf. So ging Lidl beim Deo-Roller der Eigenmarke Cien auf die 49 Cent runter.

Besonders sparen können Lidl-Kunden bei den Geschirr-Reinigungstabs von W5. Für die 60-Stück-Packung zahlen Kunden jetzt nur noch 1,95 Euro an der Kasse. Zuvor hatte das Produkt 2,63 Euro gekostet.

Lidl und dm liefern sich Preiskampf – weitere Discounter steigen mit ein

Laut der „Lebensmittelzeitung" wirbt Lidl mit über 60 dauerhaft im Preis gesenkten Artikeln. Eigenmarken der Schwarz-Gruppe in dem Bereich seien zwischen acht und 14 Prozent reduziert worden. Die Preissenkungen von Lidl haben Folgen: Auch dm senkt die Preise. Das Deo der Eigenmarke Balea kostet beispielsweise nun 49 statt 55 Cent, das berichtet BW24. Und durch die Preissenkungen von Lidl reagieren auch andere Discounter wie zum Beispiel Norma und Netto und senken die Preise von Drogerieprodukten.

Lidl lässt die Preise bei Drogerie-Artikeln purzeln: Nicht ohne Folgen.

Abzuwarten bleibt, ob sich noch weitere Discounter an dem Preiskrieg beteiligen. Noch stehen zum Beispiel Reaktionen von Penny oder Aldi aus. Auch bleibt spannend, ob dm mit weiteren Preissenkungen im Preiskampf reagiert. Hygiene-Schutz-Produkte garantieren den Discountern während der Corona-Pandemie hohe Umsätze. Dieses Teil ist jedoch einfach nur Abzocke. HEIDELBERG24* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks (akm)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren