Rottweil in Baden-Württemberg

Kuh reagiert heftig als Wildschwein in ihre Weide eindringt - sie versucht nur ihre Kälber zu beschützen

Ein Hochlandrind und ein Kalb stehen auf einer Wiese
+
Ein Highland-Rind und ein Kalb stehen am 27.07.2010 in Steißlingen (Landkreis Konstanz) auf der Wiese.
  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

Im Landkreis Rottweil sah eine Kuh rot, als ein Wildschwein in ihre Weide eindringt. Sie befürchtete eine Gefahr für ihre Kälber und geht bis zum Äußersten, um sie zu beschützen.

Lauterbach/Rottweil - Als ein Kuhbesitzer in Rottweil eines seiner Tiere schreien hört, eilt er sofort zu der Weide. Dort macht er eine grauenvoll Entdeckung. Im Gras liegt ein totes Wildschwein mit einem Loch im Hals.

Wie BW24* berichtet, drang das Wildschwein in die Weide ein, wodurch ein Muttertier der Hochlandrinder eine Gefahr für seine Kälber befürchtete. Die Kuh griff das Wildschwein an und spießte es mit einem seiner Hörner auf.

Eine weit größere Gefahr als durch Wildschweine entsteht für Weidetiere und ihre Besitzer durch Wölfe, die mittlerweile auch in Baden-Württemberg wieder eine Heimat gefunden haben - bereits zwei Exemplare der Raubtieren haben sich aktuell im Schwarzwald niedergelassen (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren