Geburtenrate geht zurück

Kinder sind Luxus? In der aktuellen wirtschaftlichen Situation ja, findet Soziologin

Baby im Krankenhaus.
+
In westlichen Ländern gehen die Geburten seit Jahren zurück. Warum? Weil Kinder teuer sind, sagt eine Expertin. (Symbolbild)

Die Geburtenrate in Deutschland geht seit 2016 zurück. Auch in den USA werden weniger Babys geboren. Der Grund: Kinder sind zu teuer, sagt Soziologin.

Laut den Zahlen des Statistischen Bundesamt (Destatis) sind die Geburtenzahlen in Deutschland seit vier Jahren rückläufig. Im Jahr 2020 bekam eine Frau im Schnitt 1,53 Kinder – im Vergleich mit anderen europäischen Ländern sticht Deutschland hier nicht sehr hervor, sondern liegt genau im Durchschnitt. Auch auf der anderen Seite des Atlantiks in den USA ist es sogar noch gravierender: 2020 wurden hier laut CDC-Daten so wenige Kinder geboren, wie seit 1979 nicht mehr.
BuzzFeed.de beschreibt, warum Kinder einer Soziologin zufolge das neue Luxus-Gut geworden sind.