1. echo24
  2. Welt

Heinz Winkler ist tot: Sternekoch ist im Alter von 73 Jahren verstorben

Erstellt:

Kommentare

Heinz Winkler verstarb in der Nacht zu Samstag.
Heinz Winkler verstarb in der Nacht von Freitag auf Samstag. © imago/Stefan M Prager

Heinz Winkler ist tot. Der erfolgreiche deutsch-italienische Sternekoch verstarb im Alter von 73 Jahren, „nach kurzer schwerer Krankheit“, wie die Residenz Heinz Winkler in Aschau bekanntgab.

Der berühmte Sternekoch Heinz Winkler ist tot. Er verstarb am Freitag (29. Oktober) im Alter von 73 Jahren. Zuvor kursierende Meldungen über das Ableben von Winkler wurden inzwischen über den Facebook-Account der Residenz Heinz Winkler in Aschau bestätigt. Darin heißt es unter anderem: „Gestern, Freitag, den 28.10.2022 verstarb unser Chef, Freund, Lebensbegleiter, Opa, Vater - Heinz Winkler. Ein großartiger Mensch ist von uns gegangen. Nach kurzer schwerer Krankheit nahm seine Familie in tiefer Trauer Abschied. [...] Eine Legende der Kochkunst ist aus dem Leben getreten.”

Sternekoch Heinz Winkler im Alter von 73 verstorben – „nach kurzer schwerer Krankheit“

Die Residenz Heinz Winkler sei „seine Passion und sein größtes Lebenswerk” gewesen, heißt es weiter. „Dieses Lebenswerk wird in seinem Sinne von seinen Kindern, Enkelkindern, den Müttern seiner Kinder und von seinen engsten Vertrauten weitergeführt werden.”

Heinz Winkler führte in seiner Jahrzehnte währenden Karriere als Spitzenkoch mehrere Restaurants zu zahlreichen Michelin-Sternen, darunter das berühmte Münchner Nobelrestaurant Tantris. Seit 1991 war Winkler der Küchenchef der Residenz Heinz Winkler im Chiemgau, hielt dort viele Jahrgänge lang den Status als 3-Sterne-Restaurant und machte es zum beliebten Hotspot der Stars. Im Jahr 2001 wurde Winkler für seine Verdienste in der Gastronomie das Bundesverdienstkreuz überreicht. (spot)

Auch interessant

Kommentare