Verdacht auf Mutation

Heftiger Corona-Ausbruch in Calwer Kliniken

Ein Intensivpfleger arbeitet auf einer Intensivstation des RKH Klinikum Ludwigsburg an einem Covid-19-Patient.
+
In den Calwer Kliniken herrscht absoluter Ausnahmezustand. 
  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

53 Mitarbeiter und zehn Patienten haben sich an einem Calwer Krankenhaus mit dem Coronavirus infiziert.

Calw - In den Calwer Kliniken ist das Coronavirus mit voller Wucht ausgebrochen: 63 Personen, darunter Mitarbeiter und Patienten, haben sich mit Covid-19 infiziert. Nun muss die komplette Belegschaft in Pendelquarantäne. Das bedeutet, sie dürfen sich ab sofort nur noch zu Hause aufhalten - es sei denn, ihr Corona-Test ist negativ. 250 Ärzte und Pfleger müssen Zuhause bleiben. Im Landratsamt Calw ist man über den Ausbruch höchst beunruhigt. Ein solches Szenario wollte man eigentlich verhindern. Weil der Ausbruch im Calwer Krankenhaus so massiv und vor allem so rasant verlief, geht man davon aus, dass eine Virus-Mutation im Spiel war.

Wie BW24* berichtet, kam es in einer Klinik in Calw zu einem massiven Corona-Ausbruch mit Verdacht auf Mutation.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Alle Hintergründe zu der Lungenkrankheit (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren