Schockierender Vorfall in Hannover

Mann fühlt sich von Kind (12) in Bus gestört - dann wird es richtig brutal

+
Hannover: Ein Unbekannter hat einen Jungen geohrfeigt, der daraufhin bewusstlos wurde.

Weil er sich durch lautstarke Kinder im Bus gestört fühlte, hat ein Mann einem Jungen (12) eine Ohrfeige verpasst - mit drastischen Folgen.

Hannover - Ein unglaublicher Vorfall hat sich am Dienstag, 29. Januar, in einem Bus in Hannover ereignet, wie nordbuzz.de* berichtet. Weil sich ein Mann durch lautstarke Kinder gestört fühlte, verpasste er einem Jungen (12 Jahre), der mit seinen Freunden unterwegs war, an der Haltestelle Hauptbahnhof eine Ohrfeige. Und was für eine.

Ein unbekannter Mann hat in Hannover versucht, einer jungen Mutter den Kinderwagen samt Kleinkind zu entreißen, wie nordbuzz.de* berichtet. Dann stieg er in einen anhaltenden VW und floh. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Auch schlimm: Bei einem schweren Unfall mit zwei Polizeiautos im Einsatz hat ein Mannschaftswagen einen Streifenwagen gerammt und in einen U-Bahn-Eingang geschleudert. Sieben Polizisten wurden bei dem Unfall in Hannover teils schwer verletzt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Hannover: Schläger im Bus reagiert drastisch auf laute Kinder

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Hannover war der Zwölfjährige mit drei Freunden (11, 11 und 12 Jahre alt) an der Haltestelle Stresemannallee eingestiegen und mit dem Bus der Linie 121 in Richtung Haltenhoffstraße gefahren. Die Jungen unterhielten sich im weiteren Verlauf offenbar so lautstark in dem Bus, sodass sich der unbekannte Täter gestört fühlte. Ebenfalls in Hannover legte die Polizei kürzlich zehn Autos wegen Tuning-Vergehen still. Bei einem schrecklichen Unfall nahe Hannover sind vier Freunde in einem Ford verunglückt, zwei von ihnen sind tot.

Bus-Schläger in Hannover wird sofort aggressiv

Zurück zum aktuellen Fall: Weiter heißt es im Polizeibericht, dass der Mann den Jungen gegenüber sofort aggressiv wurde und den Zwölfjährigen aufforderte, an der Haltestelle Hauptbahnhof in Hannover auszusteigen - weil er sich dort mit ihm prügeln wollte! Der Minderjährige ging auf das "Angebot" allerdings nicht ein.

Hannover: Kind wird nach Ohrfeige im Bus bewusstlos

An der Haltestelle Hauptbahnhof Hannover stieg der Unbekannte dann zunächst aus dem Bus aus - lehnte sich jedoch wieder in den Bus hinein und verpasste dem Jungen eine erhebliche Ohrfeige. Der Zwölfjährige prallte gegen eine Glasscheibe, fiel anschließend bewusstlos auf den Nachbarsitz und kam glücklicherweise nach kurzer Zeit wieder zu sich. Auch in Bremen ist jüngst ein Streit in einem Bus eskaliert - dabei wurde einer Frau ein Stift ins Auge gestochen.

Hannover: Angreifer war in Begleitung einer Frau mit Kinderwagen

Der Angreifer, der in Begleitung einer jungen Frau mit Kinderwagen war, flüchtete währenddessen vom Tatort. Der Junge musste seine leichten Verletzungen ambulant in einer Klinik behandeln lassen.

Mehr Nachrichten aus der Region Hannover

Schrecklicher Verdacht nach Disco-Besuch in Lüneburg - Frauen gehen sofort zur Polizei

Salzgitter: Mann soll Liebhaber seiner Schwester erschossen haben - Motiv schockiert

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare