Heilbronn reagiert auf Corona-Fälle

Hamsterkäufe in Heilbronn: Leere Regale wegen Coronavirus

+
In den Supermärkten in und um Heilbronn werden Hamsterkäufe getätigt.

Nach den ersten bestätigten Corona-Fällen in Heilbronn wird das auch im täglichen Leben spürbar. Denn: Die Regale in einigen Supermärkten sind ungewohnt leer.

Heilbronn - Das Coronavirus ist auch in Heilbronn angekommen. Diese Tatsache wirkt sich auch auf das Einkaufsverhalten in der Region aus. Wie echo24.de* berichtet, kommt es vermehrt zu Hamsterkäufen in Heilbronner Supermärkten. Vor allem mit Grundnahrungsmitteln laden die Kunden ihren Einkaufswagen voll.

Und das hat Konsequenzen: Das Mehl wird knapp, weshalb eine Kassiererin betont, dass jede Person nur noch zwei Packungen kaufen dürfe. Für viele Heilbronner führt das zu einem ungewöhnlichen Anblick. Die Regale sind leer, die Produkte ausgesucht.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren