Schreckliches Verbrechen?

Grausiger Fund: Frau entdeckt Beine im Müllcontainer in Rom

+
Mülltonnen

Eine Frau hat in Rom die Beine einer Leiche in einem Müllcontainer gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um die Beine einer Frau handelte.

Rom - In einem Müllcontainer hat ein Mädchen in Rom die Beine einer Frauenleiche gefunden. Ein 62-Jähriger gestand daraufhin, seine Schwester ermordet und zerstückelt zu haben. Auf Aufnahmen einer Überwachungskamera war zu sehen, wie ein Mann in der Nacht von Montag auf Dienstag einen sperrigen Gegenstand in den Abfall warf, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Mädchen hatte die Leichenteile am Dienstagabend entdeckt, als sie den Müll durchwühlte.

Schnell machte die Polizei den Bruder des 59-jährigen Opfers als Verdächtigen aus. Er habe „gestanden, den Mord begangen zu haben“, und auch zugegeben, dass er die Leiche anschließend verstecken wollte, hieß es wenig später in einer Polizeimitteilung. Die Beine hatte der Mann demnach auf Höhe der Leiste abgesägt. Hinter der Tat wird ein Streit um Geld vermutet, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

„Als ich all die Polizei vor dem Haus gesehen habe, dachte ich, ein Film werde gedreht“, zitierte Ansa eine Nachbarin. „Doch dann erfuhr ich die schockierende Nachricht.“

Die übrigen Körperteile der Frau wurden der Polizei zufolge in einem anderen Müllcontainer nahe der Wohnung gefunden, in der die Geschwister zusammen lebten. Gegen den 62-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

dpa/afp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare