Gedenken an Reichspogromnacht

„Hätte nicht passieren dürfen“: Polizei in Freiburg entschuldigt sich nach Aktion auf Platz der Synagoge

Hannover: Zwei Polizisten der Reiterstaffel der Polizeidirektion Hannover reiten über eine Seitenstraße in der Innenstadt.
+
Bei einem Einsatz in Freiburg tranken Pferde aus einem Gedenkbrunnen - die Polizei entschuldigte sich dafür (Symbolbild).
  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

In Freiburg kam bei einem Protest auch eine Reiterstaffel zum Einsatz. Deren Pferde tranken aus einem Gedenkbrunnen - weshalb die Polizei sich entschuldigte.

Freiburg - Die Arbeit der Polizei in Baden-Württemberg ist nicht einfach. Die Beamten begeben sich nicht nur häufig in Gefahr, ihr Handeln wird auch stets genau beobachtet und beurteilt. In Freiburg führte das jetzt zu einer Entschuldigung des dortigen Präsidiums.

Wie BW24* berichtet, entschuldigte sich die Polizei in Freiburg nach einem Einsatz auf dem Platz der Synagoge. Pferde der Reiterstaffel hatten aus dem dortigen Gedenkbrunnen getrunken.

Auch die Polizei Stuttgart hat eine eigene Reiterstaffel. Die Pferde kommen beispielsweise bei Fußballspielen zum Einsatz (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren