Pilotprojekt im Frühjahr 2020

Einmalige Klimaschutz-Aktion am Stuttgarter Flughafen – heftige Kritik im Netz

+
Der Flughafen in Stuttgart hat eine deutschlandweit einmalige Aktion gestartet.

Diese Aktion schont die Nerven, spart Geld und ist gut für die Umwelt.

○ Flughafen Stuttgart startet zusammen mit dem öffentlichen Personennahverkehr Pilotprojekt
○ ÖPNV-Angebot im Sinne des Klimaschutzes
○ Reisende kritisieren die deutschlandweit einmalige Aktion in sozialen Netzwerken

Update vom 15. Januar: Mit dem ÖPNV vom Flughafen weiterreisen – und das kostenlos und auch noch klimaschonend? Die bundesweit einmalige Aktion am Flughafen in Stuttgart, die noch in diesem Frühjahr umgesetzt werden soll, stößt nicht überall auf Begeisterung. Gerade auf der Facebook-Seite von echo24.de* üben einige User heftige Kritik am Pilotprojekt des Flughafens Stuttgart.

Ein dabei oft angesprochenes Thema: Züge, Busse und Bahnen im Raum Stuttgart seien oft so überfüllt, dass man mit Taschen und Koffern kaum eine Chance habe, den ÖPNV zu nutzen. Auf Verwirrung stößt auch der Aspekt, dass die einmalige Aktion nur für den Rückweg gilt. „Warum nicht auch auf der Fahrt zum Flughafen?“, als Zug zum Flug also, ist eine häufig gestellte Frage auf der Facebook-Seite von echo24.de. Zudem sei die Taktung der öffentlichen Verkehrsmittel nicht optimal und viel zu gering.

In einigen Facebook-Kommentaren denken die Verfasser auch schon ein Stück weiter: Durch die kostenlose Rückfahrt kommen nach Meinung einiger User mehr auf die Idee, zu fliegen – und schon ist der Klimaschutz-Aspekt wieder dahin.

Einige Facebook-User von echo24.de sehen das Pilotprojekt am Flughafen in Stuttgart aber entspannt und meinen, dass das doch mal ein guter Anfang sei. Als positives Angebot für den Geldbeutel – und fürs Klima.

Flughafen Stuttgart: Einmalige Klimaschutz-Aktion als Pilotprojekt

Erstmeldung vom 14. Januar: Stuttgart - Das nimmt schon eine gehörige Portion Stress aus der Reise-Hektik: Wer das Flugzeug als Transportmittel nutzt und am Flughafen in Stuttgart ankommt, kann im Frühjahr 2020 umsonst mit dem öffentlichen Personennahverkehr weiterfahren. Ganz egal, ob es zu einem Geschäftstermin, zu einer Veranstaltung oder nach Hause geht.

Im Rahmen des sogenannten Airport-Tickets können Fluggäste, die sich auf der Rückreise des Flughafens in Stuttgart befinden, alle S-Bahn-, Bus- und U-Bahnlinien innerhalb des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS) nutzen. Die Tickets sollen sowohl im Ankunftsbereich des Flughafens Stuttgart an einem Ticketautomaten lösbar als auch auf das Smartphone zu laden sein, wie die Pressestelle des Flughafens in Stuttgart berichtet.

Flughafen Stuttgart: Klimaschutz durch kostenloses ÖPNV-Ticket

Hintergrund des zunächst zeitlich begrenzten Pilotprojekts ist ein Beitrag zum Klimaschutz: Wenn die Fluggäste des Flughafens in Stuttgart bei ihrer Rückreise nach der Landung auf den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) umsteigen, sind sie umweltfreundlicher unterwegs, als wenn sie etwa mit dem eigenen Auto anreisen oder sich von Freunden abholen lassen.

Wie die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer gedruckten Ausgabe vom heutigen Montag bemerkt, ist das neue Airport-Ticket in Sachen Handhabung für die Fluggäste ein Entgegenkommen. Diese müssen sich nach der Landung zum Beispiel nicht durchs komplizierte Zonendickicht des ÖPNV schlagen. Unter Zeitdruck lösen Fahrgäste da rasch das falsche Ticket - und dann ist auch die Bußgeldforderung nicht mehr weit.

Gäste am Flughafen Stuttgart sollen auf Heimreise ÖPNV nutzen

Stuttgart ist damit die erste deutsche Stadt, die ein solches kostenloses Nahverkehrsticket für Fluggäste anbietet. Ob das Pilotprojekt von Dauer sein wird, soll sich entscheiden, wenn die Effekte belegbar sind und ersichtlich ist, ob die Fluggäste des Flughafens in Stuttgart das einmalige Angebot in Deutschland, kostenlos auf den ÖPNV umzusteigen, angenommen haben.

"Wir sind deutschlandweit der erste Flughafen mit einem solch innovativen Angebot", sagt Dr. Arina Freitag, Geschäftsführerin der Flughafen Stuttgart GmbH. "Wir wollen den Anteil der Passagiere, die öffentliche Verkehrsmittel nutzen, im Sinne des Klimaschutzes deutlich erhöhen. Daher hoffen wir, dass das Gratis-Anschlussticket gut von unseren Kunden angenommen wird."

Ab wann genau das Angebot der kostenlose Heimreise genau gelten soll, ist noch unklar. Der Startzeitpunkt ist mit "Frühjahr 2020" noch recht schwammig angegeben. Fest steht allerdings: Wer mit dem ÖPNV vom Hotel oder von zu Hause zum Flughafen in Stuttgart gelangen will, muss sich selbst kostenpflichtig um die Fahrkarte kümmern - wie bisher auch.

Kritik an Klimaschutz-Aktion des Flughafens Stuttgart

Aus den sozialen Medien und seitens der „Süddeutschen Zeitung“ gibt es kritische Stimmen zum kostenlosen ÖPNV-Ticket für die Gäste des Flughafens Stuttgart. Schließlich sei es einerseits fragwürdig, Flugreisen zu unternehmen und dabei den Ausstoß von großen Mengen CO2 zu verursachen – aber andererseits auf den wenigen Kilometern der Heim- oder Weiterreise umweltbewusst auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren