Aufruhr ohne Grund

Familie geht zu viert spazieren - Anwohner rufen Polizei

Passanten sitzen auf dem Suttgarter Schlossplatz mit Mund-Nasen-Bedeckung auf einer Bank.
+
Im Corona-Lockdown gelten strenge Regeln. Der Mund- und Nasenschutz gehört fast schon zum Stadtbild. (Symbolbild)
  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Eine Familie in Stuttgart weckte bei Anwohnern Misstrauen, weil sie zu viert mit Mundschutz spazieren ging. Die Polizei wurde alarmiert.

Stuttgart - Dass die Polizei sie beim abendlichen Spazierengehen kontrollierte, kann eine vierköpfige Familie aus Stuttgart nicht fassen. „Wir gehören zu den wenigen, die alle Vorsichtsmaßnahmen zu 100 Prozent befolgen“, sagte die Tochter den Stuttgarter Nachrichten. Alle seien Corona-Risikogruppe, weshalb sie beim Spazierengehen Masken und an nicht allzu grellen Tagen Sonnenbrillen tragen. Ihr Aufzug erschien jedoch einem Anwohner so verdächtig, dass er die Polizei alarmierte.

Wie BW24* berichtet, riefen Anwohner in Stuttgart die Polizei, weil eine Familie mit Mund-Nasenschutz spazieren ging.

Restaurant in Stuttgart öffnet trotz Corona-Lockdown - Gäste verstecken sich vor Polizei (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren