1. echo24
  2. Welt

Erneuter Eurowings-Streik ab Montag – Passagiere müssen mit Flugausfällen rechnen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klein

Kommentare

Flughafen Stuttgart
Wieder Streik bei Eurowings. Die Pilotengewerkschaft ruft Eurowings-Mitarbeiter dazu auf, von Montag bis Mittwoch die Arbeit niederzulegen. © Marijan Murat/dpa

Bei Eurowings wird ab Montag erneut gestreikt. Passagiere müssen wieder mit zahlreichen Flugausfällen rechnen. Die Piloten legen ihre Arbeit nieder.

In ganz Deutschland und auch in Baden-Württemberg kommt es ab Montag erneut zu zahlreichen Flugausfällen. Die Pilotenvereinigung Cockpit hat erneut zu einem Streik bei der Lufthansa-Tochter Eurowings aufgerufen, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet.

Die Piloten sollen von Montag (17. Oktober) 00.00 Uhr bis einschließlich Mittwoch (20. Oktober) ihre Arbeit niederlegen, wie die Gewerkschaft am Freitagabend in Frankfurt mitteilte. Der letzte Streik liegt erst knapp eine Woche zurück: Am 6. Oktober sind am Flughafen Stuttgart über 50 Eurowings-Flüge ausgefallen.

Wieder Streik bei Eurowing: Piloten-Gewerkschaft fordert bessere Arbeitsbedingungen

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hatte die Eurowings-Piloten zuletzt zum Streik aufgerufen, nachdem die Verhandlungen über einen Manteltarifvertrag gescheitert waren. Noch immer gibt es keine Einigung. Der Gewerkschaft geht es in dem Konflikt um bessere Arbeitsbedingungen. Eine zentrale Forderung ist die Entlastung der Mitarbeiter, beispielsweise durch eine Verringerung der maximalen Flugdienstzeiten. „Wenn man immer am Limit schafft, ist das problematisch. So etwas hält man nur eine begrenzte Zeit aus“, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft.

Auffällig: In diesem Jahr häuften sich die Streiks von Beschäftigten im Lufthansa-Konzern. Erst Anfang September hatte ein ganztägiger Streik der Piloten nahezu den gesamten Betrieb der Kernmarke Lufthansa lahmgelegt. Lufthansa musste mehr als 800 Flüge mit 130.000 betroffenen Passagieren streiken. Zuvor hatte im Juli bereits die Gewerkschaft Verdi mit einem Streik des Bodenpersonals den Flugbetrieb der größten deutschen Airline für einen ganzen Tag nahezu zum Stillstand gebracht. Der Streik bei Eurowings ist deshalb auch ein weiteres Signal für die gereizte Stimmung bei vielen Mitarbeitern des Traditionsunternehmens.

Auch interessant

Kommentare