Todesfalle Auto

Besitzer lassen Hunde bei Europa-Park-Besuch trotz Hitze im Auto zurück

Ein Hund sitzt bei leicht heruntergelassener Scheibe allein im Auto.
+
Hunde sollten bei großer Hitze nie alleine im Auto eingesperrt werden. Da helfen auch heruntergelassene Scheiben nicht. (Symbolbild)

Im Europa-Park ließen die Besitzer zwei Hunde im überhitzten Auto zurück. Als die Polizei die Halter nicht finden konnten, handelten sie sofort.

Rust - Der Europa-Park in Rust ist wegen des Coronavirus erst seit Ende Mai wieder geöffnet. Besucher müssen sich an ein strenges Hygienekonzept halten, dürfen nur mit Mindestabstand und Mundschutz Achterbahn fahren. Die Besucher kommen trotzdem, um sich zu vergnügen. Am Montag musste allerdings die Feuerwehr anrücken, um auf dem Parkplatz zwei Hunde aus einem Auto zu befreien.

Wie BW24* berichtet, hatten die Besitzer ihre Hunde während des Europapark-Besuchs im überhitztem Auto gelassen. Trotz teilweise heruntergelassener Scheiben waren die beiden Terrier nach kurzer Zeit völlig erschöpft, weshalb die Feuerwehr die Seitenscheibe einschlug, um die Tiere aus der bedrohlichen Situation zu befreien.

Wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg waren Freizeitparks wie der Europa-Park in Rust bis Ende Mai vorübergehend geschlossen (BW24* berichtete).

*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema