Nach Beschluss

Ehe für alle: Heiko Maas überrascht mit diesem Video auf Twitter

Auch SPD-Justizminister Heiko Maas hat sich heute für die Ehe für alle entschieden. Seine Freude darüber drückt er in einem Twitter-Video aus - und provoziert damit Kanzlerin Angela Merkel.

Berlin - Heute ist ein guter Tag für Heiko Maas. Zuerst wurde im Bundestag die Ehe für alle entschieden, danach seinem Gesetz zur Bekämpfung von „Hate Speech“ im Internet zugestimmt. Seine Freude zur Entscheidung von homosexueller Ehe drückt Maas jetzt mit einem Video aus, das er auf Twitter postete.

Zu sehen: Maas, der augenzwinkernd mit seinen Händen die „Merkel-Raute“ formt. Die Geste, für die die Bundeskanzlerin weltweit bekannt ist. Danach drückt er die Daumen nach unten - und ein Herz entsteht. Daraufhin leuchten sogar die Hände von Maas in Regenbogenfarben. Unter seinem Post vermerkt er: „Die Ehe für alle wird Gesetz. Endlich gleiches Recht für gleiche Liebe.“

Damit stichelt er öffentlich gegen die Kanzlerin, durch die zwar erst die Abstimmung möglich war, aber letztlich dagegen stimmte.

Die Hasskommentare, gerade von der rechten Szene, lassen auch nicht lange auf sich warten. So finden sich einige Kommentare, dass Maas einfach nur „abartig“ oder „krank“ sei. Das sollte ihn aber nicht weiter stören: Heute war ein guter Tag. Ob er bald noch bösartige Kommentare lesen können wird, wenn sein „Hate Speech“-Gesetz in Kraft tritt? Er würde sich freuen wenn nicht.

nm

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare