194 Schulen, 304 Klassen

Drei Wochen nach Sommerferien: Hunderte Schüler müssen wegen Corona zu Hause bleiben - Zahl steigt

Schüler und Schülerinnen einer 12. Klasse des Lise-Meitner-Gymnasiums nehmen am Unterricht teil und tragen Masken.
+
Coronavirus in Baden-Württemberg: Hunderte Schüler müssen zu Hause bleiben - Zahl steigt (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Aufgrund von neuen Corona-Infektionen müssen immer mehr Schüler in Baden-Württemberg zu Hause bleiben - und das nur drei Wochen nach dem Ende der Sommerferien.

Stuttgart - Das Coronavirus breitet sich inzwischen wieder schneller aus als noch vor ein paar Wochen. Das neue Schuljahr nach den Sommerferien startete erst vor drei Wochen. Schon jetzt melden immer mehr Schulen in Baden-Württemberg neue Fälle. In Dettingen (Kreis Reutlingen) sind nach einem Corona-Ausbruch inzwischen 550 Personen in Quarantäne. Trotz der Maßnahmen wie der Maskenpflicht, dem Mindestabstand und den Hygieneregeln müssen laut Angaben des Kultusministeriums aktuell 304 Schulklassen im Bundesland per Fernunterricht unterrichtet werden. Betroffen sind 194 Schulen, bei einer Gesamtzahl von 4.500 demnach nicht mal jede zwanzigste.

Wie BW24* berichtet, müssen nur drei Wochen nach den Sommerferien Hunderte Schüler wegen Corona zu Hause bleiben.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg breitet sich wieder stärker aus (BW24* berichtete). Immer mehr Schulen und Landratsämter melden neue Fälle. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren