Vom Aussterben bedroht

Die 25 schönsten schwäbischen Wörter

Fliege auf Untergrund, davor schwäbischer Schriftzug.
+
„Mugga“ (Mücken/Fliegen) kennen viele von dem bekannten Wort auf Schwäbisch „Muggaseggele“. Es zeigt im Dialekt an, dass etwas besonders klein oder knapp ist. Mit einem „Muggabatscher“ werden die Mücken dagegen „gebatscht“.
  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

Selbst geborene Schwaben verstehen nicht immer alles, was ihre Landesgenossen von sich geben. Schwäbisch wird noch dazu immer weniger gesprochen. BW24 hat deshalb die schönsten Begriffe in einem Online-Lexikon vereint.

Stuttgart - Zu viele Köche verderben den Brei, heißt es. Das sieht man in Stuttgart, wenn es um den schwäbischen Dialekt geht, denn immer mehr Zugezogene bringen ihren eigenen Dialekt mit - oder sprechen ausschließlich Hochdeutsch! Stirbt Schwäbisch etwa aus?

Wie BW24* berichtet, gibt es 25 Wörter auf Schwäbisch, die einfach zu schön zum Aussterben sind. Für den Dialekt reicht es nicht, wenn man nur „isch“ anstelle von „ist" sagt.

Auch wenn in Stuttgart nicht mehr so viel Schwäbisch gesprochen wird, ist der Dialekt immer noch ein wichtiger Teil der Kultur der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren