Großteil des Absatzes in China

Gefährliche Abhängigkeit: „Ohne China spielt Daimler im Automarkt keine Rolle mehr“

Eine Besucherin der internationalen Automesse "Auto Shanghai 2021" sitzt in einem Konzeptfahrzeug am Stand von Mercedes Benz.
+
Eine Besucherin der internationalen Automesse „Auto Shanghai 2021“ sitzt in einem Konzeptfahrzeug am Stand von Mercedes Benz.
  • Berkan Cakir
    vonBerkan Cakir
    schließen

Der große Erfolg der Daimler AG beruht inzwischen auch auf dem chinesischen Markt. Viele kritisieren die wachsende Abhängigkeit. Andere sehen im Reich der Mitte die einzige Überlebenschance für den Autobauer.

Stuttgart - Die zuletzt vorgelegten Quartalszahlen der Daimler AG konnten sich durchaus sehen lassen. Rund 590.000 Autos lieferten die Daimler-Töchter Mercedes und Smart weltweit zusammen aus. Das sind fast 22 Prozent mehr als im Vorjahr für das erste Quartal. Der Großteil des Erfolgs beruht dabei auf dem mittlerweile wichtigsten Markt für den Autobauer aus der Landeshauptstadt Stuttgart: In China legte das Geschäft um ganze 60 Prozent zu. Vor allem das Geschäft mit Luxusautos boomt dort für Daimler. Macht sich Daimler zu sehr vom Reich der Mitte abhängig? Wie BW24* berichtet, sagt der Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer: „Ohne China spielt Daimler im Automarkt keine Rolle mehr.“

Die Daimler AG (BW24* berichtete) hat zuletzt auch die Absatzzahlen im E-Auto-Bereich steigern können. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren