Notwendige Dosen

Curevac-Impfstoff hat besonderen Vorteil gegenüber Biontech

Corona-Impfung in Deutschland
+
Corona-Impfstoff von Curevac: Vom Mittel des Tübinger Biotech-Unternehmens sind wohl deutlich geringere Dosen pro Impfung nötig als bei der Konkurrenz (Symbolbild).
  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Der Corona-Impfstoff der Tübinger Firma Curevac steht kurz vor der Zulassung. Das Mittel hat gegenüber den bereits zugelassenen Präparaten einen entscheidenden Vorteil.

Tübingen - In kürzester Zeit hat es die weltweite Forschungsgemeinschaft geschafft, gleich mehrere Impfstoffe gegen das Coronavirus zu entwickeln. Sie funktionieren nicht alle nach demselben Prinzip, bieten aber einen wirksamen Schutz gegen eine Infektion. Trotzdem müssen mindestens zwei Dosen geimpft werden, um ausreichend geschützt zu sein. Das macht es schwierig, ausreichend Impfstoff zu produzieren. Nicht mehr lange, dann könnte auch der in Tübingen entwickelte mRNA-Impfstoff zugelassen werden und die Menschheit damit einen weiteren Schritt in Richtung Herdenimmunität gehen. Wie BW24* berichtet, hat der Impfstoff von Curevac einen entscheidenden Vorteil gegenüber Biontech.

Nach wochenlangem Chaos gehen die Infektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg zurück. Die Inzidenz liegt inzwischen bei unter 100 (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren