Infektion über Aerosole

Corona-Maßnahmen falsch? Wissenschaftler in Baden-Württemberg beleuchten Beschränkungen

Eine benutzt Einweg-Mundschutzmaske liegt auf der Straße
+
Coronavirus in Baden-Württemberg: Ein Expertenkreis soll prüfen, welche Maßnahmen am besten gegen die Aerosole helfen.
  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Die Corona-Maßnahmen sind umstritten. Besonders die Maskenpflicht stößt auf Ablehnung. Experten sollen sich deshalb mit den Beschränkungen befassen.

Stuttgart - Das Coronavirus in Baden-Württemberg hat den Alltag im Südwesten auf den Kopf gestellt. Auf Hygiene zu achten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen ist seitdem eine Selbstverständlichkeit. Doch genauso alt wie die Maßnahmen ist auch die Kritik daran. Nicht alle glauben an deren Wirksamkeit.

Wie BW24* berichtet, prüfen Wissenschaftler in Baden-Württemberg die Corona-Maßnahmen und Beschränkungen. Ein interdisziplinäres Expertenteam soll neue Erkenntnisse und Informationen sammeln und bewerten.

Wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg herrscht seit geraumer Zeit eine Maskenpflicht in Läden und öffentlichen Verkehrsmitteln. Viele kritisieren die Maßnahme und stören sich am Tragen eines Mundschutzes (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema