Besondere Strategie

Wegen Corona: Lidl plant zahlreiche Filialen mit neuem Konzept zu eröffnen

Leute schieben am 22.02.2007 vor einem Lidl-Markt in Ludwigsburg ihre Einkaufswagen und ein Kunde schaut sich ein Werbeplakat an.
+
Eine altbekannte Lidl-Filiale: Frei stehend auf der grünen Wiese. Doch der Discounter drängt offenbar in die Innenstädte (Symbolbild).
  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Supermärkte wie Lidl blieben bereits zum zweien Mal vom Corona-Lockdown verschont. Doch ein Bereich verzeichnete trotzdem Umsatzeinbußen - genau dort will Lidl jetzt angreifen.

Neckarsulm - Viele Branchen stehen durch das Coronavirus in Baden-Württemberg und die damit verbundenen Maßnahmen vor dem wirtschaftlichen Ruin. Der Lebensmitteleinzelhandel blieb davon verschont, nach wie vor dürfen Menschen in den Supermärkten einkaufen.

Wie BW24* berichtet, will Lidl wegen Corona zahlreiche Filialen mit neuem Konzept eröffnen. Der Discounter nutzt dabei den Leerstand in vielen Innenstädten aus.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg hat den Lebensmitteleinzelhandel weniger getroffen als andere Branchen. Supermärkte waren von dem Lockdown nicht betroffen (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren