„Signal für ganz Deutschland“

Frühlingsfest trotz Corona? Wasen-Chef macht überraschenden Vorschlag

Ein Festzelt des Cannstatter Wasen, voll besetzt mit Besuchern.
+
Ein Bild aus feuchtfröhlichen Tagen: Wasenbesucher in einem Bierzelt (Symbolbild).
  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Während in ganz Deutschland das Coronavirus grassiert, redet Wasen-Chef Marcus Christen schon wieder vom Feiern. Er will das Frühlingsfest 2021 unbedingt stattfinden lassen.

Stuttgart - Der beliebte Cannstatter Wasen in Stuttgart musste im Corona-Jahr sowohl im Frühling als auch im Oktober entfallen. Anstatt Riesenrädern, Festzelten und Achterbahnen herrscht auf dem Wasen nun gähnende Leere. Events wie das Frühlingsfest scheinen derzeit in weiter Ferne. Wasen-Chef Marcus Christen sieht das anders. Gegenüber der Bild-Zeitung sagte er, er wolle das Frühlingsfest 2021 unbedingt stattfinden lassen. „Von Stuttgart muss ein Signal für ganz Deutschland ausgehen“, so Christen. „Wenn wir das Frühlingsfest erneut absagen, werden alle anderen Volksfest- und Kirmes-Veranstalter dasselbe tun. Dann ist wieder ein ganzes Jahr verloren - und das wollen wir nicht.“ Sollte die Pandemie anhalten, müsse man eben mit weniger Ständen auskommen, so seine Devise.

Wie BW24* berichtet, macht Wasen-Chef überraschenden Vorschlag: Frühlingsfest trotz Corona?

Coronavirus in Baden-Württemberg: Alle Hintergründe zu der Lungenkrankheit (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren